Österreich zu Fuss erleben - neue Wanderangebote 2021

Faaker See in Kärnten - Österreich zu Fuss erleben - neue Wanderangebote 2021

Österreich zu Fuss erleben:, das heißt mehr über die besten Wanderwege, die schönsten Ausblicke und die unberührte Natur des Landes erfahren. Für die Bewegung draußen stehen diesen Sommer neue (Weit-)Wanderwege hoch im Kurs. Ambitionierte Wanderer können sich beispielsweise auf den „Hohe Tauern Panorama Trail“ begeben, der ab Mitte Mai prachtvolle Ausblicke auf Österreichs höchste Berge bietet. Passend dazu feiert der Nationalpark Hohe Tauern dieses Jahr sein 50. Jubiläum.

Neue Wanderangebote in Österreich 2021

Barrierefreie Naturerlebnisse am Weissensee

Auf der Egger Alm und Dellacher Alm und am Westufer des Weissensees entstehen barrierefreie Wanderwege. Begehbar oder befahrbar sollen sie ab Juni 2021 sein. Den Ausbau ermöglichen Mittel aus einem Leader-Projekt und vom Land Kärnten. Über alle barrierefreien Angebote in Kärnten – von geführten Naturerlebnissen bis zu Bademöglichkeiten und Unterkünften – informiert die Kärnten Werbung auf einer eigenen, ausführlichen Website www.kaernten.de.

Neue Slow Trails in Kärnten

Gemütlich auf einfachen Wegen wandern, sich dabei entspannen und Entschleunigung finden: Das machen in ganz Kärnten Slow Trails möglich. Sie sind maximal zehn Kilometer lang, verlaufen vorwiegend eben und sind mit Ruhebänken ausgestattet. Zu den bestehenden neun Slow Trails kommen ab Sommer 2021 drei weitere in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See dazu. Durch ein Landschaftsschutzgebiet verläuft der 4,6 Kilometer lange Slow Trail Afritzer See. Ein ornitologisch interessantes Gebiet erkunden Spaziergäner auf dem 2,6 Kilometer langen Slow Trail Wernberg Drauschleife. Am Rande des Drobollacher Moors befindet sich der 2,7 Kilometer lange Slow Trail Faaker See. Neu in der Region Klopeiner See ist außerdem der Slow Trail Turnersee.
www.kaernten.at/slowtrails

Via Paradiso am Millstätter See

Am Millstätter See in Kärnten lädt der neue, rund 50 Kilometer lange Wanderweg Via Paradiso ein, die Magie der Natur zu spüren. Der Weg führt vorwiegend auf Uferpfaden in vier gemütlichen Etappen rund um den Millstätter See. Gehzeiten von rund drei bis knapp fünf Stunden lassen genügend Zeit, Pausen einzulegen, die Natur zu genießen, auf einer Seeterrasse einzukehren oder zur Erfrischung in den See zu springen.
www.millstaettersee.com

Noch länger: der Nockberge-Trail

Der Nockberge-Trail, der am Katschberg beginnt und bisher in Bad Kleinkirchheim endete, wird in diesem Jahr um drei Etappen länger. Sie bringen Wanderer von Bad Kleinkirchheim bis zum Millstätter See. In Summe umfasst der Nockberge-Trail nun acht Etappen. Die täglichen Gehzeiten in durchwegs gebirgigem Gelände liegen zwischen drei bis sieben Stunden. Eine gute Wahl treffen jene, die ein Package mit Unterkünften und Gepäcktransfer buchen.
www.nockberge-trail.com

Hohe Tauern Panorama-Weitwanderweg

Der neue „Hohe Tauern Panorama Trail“ bietet ab Mitte Mai 2021 ambitionierten Wanderern eine neue Herausforderung und prachtvolle Ausblicke auf Österreichs höchste Berge. Er umfasst zehn Tagesetappen, ist 150 Kilometer lang und überwindet 7.000 Höhenmeter. Ihre Tour beginnen Wanderer am Fuße der Krimmler Wasserfälle. Das Ziel ist die Schmittenhöhe hoch über Zell am See. Die Gehzeiten pro Tag liegen zwischen vier und sieben Stunden. Je nach Endpunkt der Tagesetappe übernachten die Weitwanderer auf einer Hütte am Berg oder in einer Unterkunft nach Wahl im Tal. Bergbahnen, Shuttle-Dienste an den Etappenzielen sowie ein buchbarer Gepäcktransfer erleichtern die Tour. Der Nationalpark Hohe Tauern feiert dieses Jahr sein 50. Jubiläum.
www.nationalpark.at

Trail der Horizonte

Zum „Sinneswandeln“ regt der neue Trail der Horizonte ein. Der 82 Kilometer lange Weitwanderweg führt durch Kärntens unentdecktes Herz. In sechs Wandertagen gelangen Gehfreudige von der Turracher Höhe im Biosphärenpark Nockberge bis zum Maltschacher See. Im Auf und Ab führt der Weg durch Lärchen- und Zirbenwälder, durch ruhige Dörfer, zu Quellen und an Flüssen entlang. Pro Tag sind zwischen 600 und 1.500 Höhenmeter zu meistern. Wer mit leichtem Gepäck unterwegs sein will, bucht ein Package mit Gepäcktransfer.
www.weitwanderwege.com

Magische Momente erleben

In ganz Kärnten ermöglichen „magische Momente“ von Mai bis Oktober besondere Erlebnisse in der Natur. Das Sommerprogramm 2021 bietet zwei Neuerungen. „Wo Veredeltes aus BioMilch ‚Bunter Hund‘ und ‚Beste Freundin‘ heißt“ nennt sich die rund anderthalbstündige Wanderung. Sie führt vom Urbansee zur Bergkäserei Höfer in St. Urban. Dort gewährt Hausherr Christoph Höfer Einblicke in die Milchverarbeitung und reicht Köstlichkeiten mit Namen wie „Bunter Hund im Morgenland“ und „Beste Freundin ganz im Glück“ zum Verkosten. Das zweite neue Programm heißt „Wo versteinerte Tiere und Pflanzen Geschichten erzählen“. Mit Natur-AktivGuides unternehmen die Teilnehmer eine rund dreistündige Wanderung im Drautal. Dabei suchen sie Fossilien, also Abdrücke von versteinerten Meerestieren und Pflanzen. Zum Ausklang gibt’s Kostproben aus dem kulinarischen Angebot der Slow-Food-Gemeinde Berg.
www.kaernten.at

Das Geheimnis des Steinbergkönigs

Im Sommer 2020 eröffnete im Pillerseetal der interaktive Abenteuer- und Rätselweg „Das Geheiminis des Steinbergkönigs“. Aufgabe ist es, von Station zu Station die richtigen „Codewörter“ zu finden, die am Ende ein Machtwort bilden. Mit diesem Machtwort lässt sich der Steinbergkönig besiegen. Denn er hat die magische Kraft, alles in Stein zu verwandeln. Ab diesem Sommer kommt zu den bestehenden 8 Stationen eine weitere dazu. Sie heißt „Der Kristallzug“ und befindet sich an einem schönen Aussichtspunkt in Hochfilzen.
www.steinbergkoenig.at

KAT Walk Family in den Kitzbüheler Alpen

Frische Luft, Bewegung und unterhaltsame Erlebnisse in freier Natur kombiniert der neue Weitwanderweg „KAT Walk Family“. Unterwegs können die Kinder einen Streichelzoo besuchen, klettern, im Bergsee baden und an einigen weiteren spielerischen Stationen verweilen. Neigt sich die Gehenergie dem Ende zu, bieten sich Bergbahnen oder Busse zum Abkürzen an. In Summe legen Familien auf diesem Weg 76 Kilometer und 5.000 Höhenmeter in fünf Tagen zurück. Die Strecke führt von Hopfgarten über Kitzbühel bis nach St. Ulrich im Pillerseetal quer durch die Kitzbüheler Alpen. Buchen kann man auch Packages mit Unterkünften nach Wahl.
www.kitzbueheler-alpen.com

Einmal rund um den Arlbergpass, der Tirol und Vorarlberg verbindet, führt der neue Weitwanderweg Arlberg Trail

Länderübergreifend : Arlberg Trail

Einmal rund um den Arlbergpass, der Tirol und Vorarlberg verbindet, führt der neue Weitwanderweg Arlberg Trail. Er ist 40 Kilometer lang und eine sportlichalpine Herausforderung, denn Wanderer sind in Summe 15 Stunden unterwegs. Von St. Anton am Arlberg geht’s über Stuben nach Zürs, über den Seekopf nach Lech und von dort zurück nach St. Anton. Teilabschnitte überwinden die Wanderer per Bergbahn. Die Tourismusbüros bieten Packages mit Übernachtungen sowie mit Gepäcktransfer an.
www.stantonamarlberg.com

Künstlerweg Oswald Kollreider in Osttirol

In Kartitsch in Osttirol erinnert der neue Künstlerweg an den Maler Oswald Kollreider (1922–2017). Kollreider wuchs in Kartitsch auf, war international präsent und blieb seinem Heimatort immer verbunden. Bekannt sind vor allem seine sakralen Werke. Entlang des knapp vier Kilometer langen Weges, der gemütlich durch Wiesen verläuft, stehen sieben Tafeln mit Bildern des Künstlers. Sieben Autoren haben sich je ein Bild von Oswald Kollreider genau angesehen und ihre Gedanken dazu in Kürzesttexten bzw. in Gedichten festgehalten. Es sind keine kunsthistorischen Betrachtungen, sondern literarische Reflexionen.
www.osttirol.com

Weg der Lieder in der Wildschönau

„Singa is insa Freid“ (Singen ist unsere Freude) wissen die Bewohner der Wildschönau in den Kitzbüheler Alpen. Hier wird seit jeher in den Stuben und auf der Alm, bei der Arbeit und zu verschiedenen Anlässen gesungen, gespielt und getanzt. Wie sich das anhört, erfahren Wanderer auf dem neuen „Weg der Lieder“ in Oberau. Am Dorfwanderweg gibt es ab diesem Sommer zwölf Stationen. Mit Smartphone und QR-Code kann man sich an jeder Tafel ein Lied anhören und einen dazu passenden Film anschauen. Zu hören und zu sehen sind einheimische Musikgruppen und Chöre.
www.wildschoenau.com

Grenzüberschreitend: Auf den Spuren von Schmugglern

Zwischen Bayern und Tirol verläuft der Schmugglerweg Klobenstein. In früheren Zeiten wurde dieser Weg genutzt, um Waren wie Zigaretten und Kaffee „zollfrei“ über die Grenze zu bringen. Nun wurde der acht Kilometer lange Weg zu einem Premium-Wanderweg ausgebaut: Ab dem Frühsommer 2021 soll die zweite Hängebrücke begehbar sein. Mehrere Aussichtsplattformen sowie Infotainment-Stellen kommen dazu.
www.schmugglerweg.com

KulTOUREN Alpbach

Im Alpbachtal führen neue, gemütliche Wanderwege zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten des Tales. Derzeit gibt es drei KulTOUREN. Der 13 Kilometer lange „Heilwasserweg“ führt auf den Spuren des Wassers durch Kramsach. Er ist auch mit dem Rad befahrbar. Rund 2,5 Stunden sind Entdeckungsfreudige auf dem „Burgenweg“ unterwegs. Er beginnt bei der Pfarrkirche Rattenberg und führt über den Schlossberg nach Brixlegg zum Schloss Matzen und Schloss Lipperheide. „Dem Marmor auf der Spur“ heißt die 12,4 Kilometer lange, dritte Tour. Sie führt unter anderem ins Abbaugebiet des berühmten Kramsacher Marmors.
www.alpbachtal.a

Tiroler Burgenweg

Von Burg zu Burg wandern: Das macht der neue, 50 Kilometer lange Tiroler Burgenweg möglich. Er führt zum Schloss Landeck, Schloss Biedenegg, Schloss Wiesberg, zur Burgruine Schrofenstein und zur Ruine Kronburg. Wissenswertes zu den Burgen, zu weiteren Sehenswürdigkeiten sowie über die Natur- und Kulturlandschaft erfahren die Wanderer per App. Um der „Schilder-Überflutung“ entgegenzuwirken, ist der Weg rein digital aufbereitet.
www.tirolwest.at

Quelle: Österreich Werbung

Reklassifizierung Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland für das Gasthaus Zum Jossatal, v.l.n.r.: Stefan Ziegler (Bad Soden-Salmünster), Egon und Sabine mit Sebastian Kröckel (Gasthaus „Zum Jossatal“) Bernhard Mosbacher (Spessart Tourismus und Marketing GmbH), Die Aufnahme erfolgte im Dezember 2022. / Foto: © Spessart Tourismus und Marketing GmbH
30.01.2023

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes wird 2023 mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes im Spessart wurde im Dezember 2022 wird mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert.
mehr erfahren
Moselschleife in Kröv / Foto: © Dominik Ketz, Mosellandtouristik GmbH
26.01.2023

Mosel Reisebroschüren neu im Jahr 2023 aufgelegt

Antikes Weltkulturerbe, erhabene Burgen, moderne Weinarchitektur und genussvolle Weinkultur erwarten die Besucher an der Mosel.
mehr erfahren
Mit Alpakas im Schwarzwald unterwegs / Foto: © Wolftal Tourismus
20.01.2023

Mit Alpakas im Schwarzwald und dem Wolftal wandern

Das Wolftal In der Nationalparkregion Schwarzwald ist gleich mit mehreren, zündenden Ideen für seine Gäste ins neue Jahr 2023 gestartet, um diese erstmals auf der Urlaubsmesse CMT zu präsentieren.
mehr erfahren
One Night Camps im Schwarzwald / Foto: © MyCabin
19.01.2023

Neuigkeiten 2023 im Wanderparadies Schwarzwald

One-Night-Camps, neue Mehrtagestour im Albtal, prämierte Genießerpfade und der Westweg als Kinofilm erwarten die Besucher im Wanderparadies Schwarzwald.
mehr erfahren
CMT 2023: Der Deutsche Wanderverband (DWV) zeichnete die Qualitätswege und Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland aus. / Foto: © Landesmesse Stuttgart GmbH
18.01.2023

Qualitätswege und Wanderregionen auf der CMT 2023 in Stuttgart ausgezeichnet

Deutscher Wanderverband vergibt auf der CMT 2023 allein 26 Urkunden für Wanderstrecken innerhalb Baden-Württembergs.
mehr erfahren
Burgruine Altenstein in den Haßbergen / Foto: © Folker Bergmann
16.01.2023

Erkundungstour 2023 auf Burgen, Schlösser und Ruinen in den Haßbergen

Für Wanderer und Radfahrer gibt es in den Haßbergen und der Tourismusregion Coburg.Rennsteig zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
mehr erfahren
Wahl zum Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel / Foto: © Paul Meixner
10.01.2023

Wahl Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel

Die Nordeifel ist wunderbar, wanderbar mit den Wanderwegen EifelSchleifen sowie EifelSpuren – und das im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
mehr erfahren
Weite atmen auf dem Trekkingplatz am Döbraberg / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher
21.12.2022

Vielfalt auf Fränkisch: Kultur, Natur und Genuss 2023 im Urlaubsland Franken

Vielfalt zeichnet das Reiseland Franken im Norden Bayerns mit seinen 16 unterschiedliche Ferienlandschaften mit seiner köstlicher Küche, Bier- und Weinspezialitäten, Sehenswürdigkeiten und lebendiger Kultur aus.
mehr erfahren
Die Burgruine Altenstein von oben gesehen / Foto: © Folker Bergmann, Haßberge Tourismus e.V.
16.12.2022

Von Burg zu Burg in den Haßberge bis ins Coburger Land

Die Haßberge bis ins Coburger Land sind als Land der Burgen, Schlösser und Ruinen bekannt und die Faltkarte Burgen erkunden & erleben ist nun neu erschienen.
mehr erfahren
Wer die Ranger Sabine und Hans begleitet, erfährt viel Wissenswertes über Flora und Fauna. / Foto: © LRA Bad Tölz-Wolfratshausen
16.12.2022

Winter-Wissen to-go: Neue Ranger-Angebote 2023 im Tölzer Land

Entlang der Isar oder auf den Berg – gerne auch mal mit Hund: Die neuen Touren im Tölzer Land versprechen interessante Streifzüge durch die Voralpenlandschaft mit Mehrwert.
mehr erfahren