Simon Marius: Ein Stern am Astronomiehimmel – 400 Jahre seit seinem Tod

Jubiläumsjahr Simon Marius - Simon Marius: Ein Stern am Astronomiehimmel – 400 Jahre seit seinem Tod

Neue Beiträge sofort lesen? Folgen Sie dem Tambiente Urlaubsmagazin bei Google News.


Im Jahr 2024 feiert Franken ein galaktisches Jubiläum: Anlässlich des 400. Todestages des fränkischen Hofastronomen Simon Marius (1573 bis 1624) finden im Urlaubsland Franken zahlreiche Vorträge, Ausstellungen und Aktionen statt. Eröffnet wird das Themenjahr mit Auftaktveranstaltungen in Nürnberg, Ansbach und Gunzenhausen, den ehemaligen Wirkungsstätten von Simon Marius. Anschließend stellen spezielle Vortragsreihen und Führungen den Astronomen und seine Zeit vor. Sternenbeobachter freuen sich zudem über die „Simon-Marius-Pop-up-Sternwarte“, wo sie einen Blick auf weit entfernte Himmelskörper werfen können. Simon Marius entdeckte im Januar 1610 unabhängig von Galileo Galilei die vier großen Monde des Jupiter. Diese Entdeckung bewies, dass sich nicht alle Himmelskörper um die Erde drehen. Marius ebnete damit den Weg zum heliozentrischen Weltbild.

Diese Visiualisierung enthält die vier größten Monde des Jupiters, die als Galilei-Satelliten bekannt sind. Die Galilei-Satelliten wurden erstmals 1610 von dem italienischen Astronomen Galileo Galilei gesehen. Von links nach rechts, in der Reihenfolge der zunehmenden Entfernung vom Jupiter, ist Io am nächsten, gefolgt von Europa, Ganymed und Callisto.

Wer war Simon Marius?

Simon Marius, geboren 1573 in Gunzenhausen, war ein Pionier der Himmelsbeobachtung, bekannt für seine fast zeitgleiche Entdeckung der Jupitermonde mit Galileo Galilei im frühen 17. Jahrhundert. Sein Beitrag zur Astronomie ist unbestritten, auch wenn er zu Lebzeiten nicht immer die Anerkennung erhielt, die er verdiente. Marius' Arbeiten waren in Franken zentriert, wo er in Städten wie Nürnberg und Ansbach wirkte.

Feierlichkeiten in Franken

Dieses Jahr erweckt Franken die Geschichte von Simon Marius wieder zum Leben. In Nürnberg, Ansbach und Gunzenhausen – den Städten, die eng mit Marius verbunden sind – finden zahlreiche Veranstaltungen statt.

Nürnberg: Hier können Besucher an geführten Astronomietouren teilnehmen und Vorträge über Marius' Einfluss auf die moderne Astronomie hören.

Ansbach: In Ansbach findet eine spezielle Ausstellung statt, die Originaldokumente und Instrumente von Simon Marius zeigt.

Gunzenhausen: Marius' Geburtsstadt bietet eine historische Reise durch sein Leben und Wirken, mit interaktiven Stationen, die besonders für Familien geeignet sind.

Kostenlose Kataloge für Deinen nächsten Urlaub

Wähle aus Hunderten von Katalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Urlaubsziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Alle ansehen

Entdecken Sie Franken

Neben den Veranstaltungen zu Ehren von Simon Marius bietet Franken eine Fülle von Sehenswürdigkeiten. Historische Burgen, lebhafte Märkte und traditionelle fränkische Küche erwarten die Besucher. Unterkunftsmöglichkeiten reichen von gemütlichen Pensionen bis zu luxuriösen Hotels.

Warum Simon Marius wichtig ist

Der 400. Todestag von Simon Marius ist nicht nur eine Gelegenheit, seine Errungenschaften zu feiern, sondern auch, um die Bedeutung der Astronomie und der wissenschaftlichen Neugier zu würdigen. Die Veranstaltungen in Franken bieten eine einzigartige Gelegenheit, in die Welt eines Mannes einzutauchen, der den Himmel ein wenig näher an die Erde brachte.

Besuchen Sie Franken

Wir laden Sie herzlich ein, sich an den Feierlichkeiten zu Simon Marius' 400. Todestag zu beteiligen. Entdecken Sie die historischen Städte Franken, erleben Sie die Welt der Astronomie und genießen Sie die einzigartige Atmosphäre dieser besonderen Gedenkveranstaltungen.

Mehr Inspiration gesucht? Tipps für alle Top-Reiseziele findest du beim Tambiente Urlaubsmagazin.

Quelle: Redaktion Tambiente, Torsten Commotio

Kulinarische Abendstunden im Brauereigasthof Landwehr-Bräu in der Ferienregion Romantisches Franken / Foto: © FrankenTourismus/Holger Leue
01.03.2024

Genießerland Franken: Reise ins Land der Genüsse

Vom fränkisch-fernöstlichen Restaurant in Bamberg über die Trüffelplantage in Röttingen bis zur Rekord-Pizza in Fürth: Überall im Urlaubsland Franken finden sich köstliche Erlebnisse.
mehr erfahren
Inselspitze der Reichenau aus der Luft: Wir knüpfen ein Band ist das Motto des Jubiläumsjahres auf der Reichenau mit seinem Reigen an Festlichkeiten, Ausstellungen und Bürgerprojekten. / Foto: © Achim Mende
01.03.2024

Das Jubiläum der Welterbe-Insel Reichenau nimmt Fahrt auf

Unter dem Motto Wir knüpfen ein Band steht das Jubiläum 1300 Jahre Reichenau im Jahr 2024.
mehr erfahren
Das Duo Graceland tritt am 31.05.24 in Bad Mergentheim auf / Foto: © Richard Dannenmann
28.02.2024

MUSIK IM PARK 2024 im Kurpark Bad Mergentheim am 31. Mai und 1. Juni

Die Kurverwaltung Bad Mergentheim präsentiert am 31. Mai und 1. Juni 2024 die Open-Air-Reihe MUSIK IM PARK 2024.
mehr erfahren
Zu Ehren Wolfgang Amadeus Mozarts findet vom 17. März bis zum 12. Mai 2024 das 27. Bad Krozinger Mozartfest statt. / Foto: © Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
28.02.2024

27. Bad Krozinger Mozartfest

Zu Ehren Wolfgang Amadeus Mozarts findet vom 17. März bis zum 12. Mai 2024 das 27. Bad Krozinger Mozartfest statt.
mehr erfahren
In der Markgräflichen Residenz arbeitete Simon Marius als Hofastronom. / Foto: © djd/Stadt Ansbach/Florian Trykowski
21.02.2024

Auf den Spuren von Simon Marius in Ansbach, dem Konkurrenten von Galileo Galilei

Zum 400. Todestag feiert Ansbach ein großes Jubiläumsjahr. Zu erleben sind Ausstellungen über die Astronomie früher und heute, Konzerte, Lesungen und eine Kindererlebnisführung als poetische Reise zu den Sternen.
mehr erfahren
Stadtgrabenfest 2018 / Foto: © Anna Meurer
20.02.2024

Lessingstadt Wolfenbüttel: Jetzt Städtetour 2024 planen

Die Lessingstadt Wolfenbüttel ist ein echter Geheimtipp für alle, die 2024 eine Städtereise abseits der großen Metropolen wie Berlin oder Hamburg unternehmen möchten.
mehr erfahren
Der Frühling am Bodensee erweckt auch bei Radfahrern und Wanderern die Lebensgeister. / Foto: © djd/Echt Bodensee/Florian Trykowski
20.02.2024

Blütenmeer am Bodensee - der Frühlingszauber hat 2024 begonnen

Das milde Klima rund um den Bodensee verwandelt die Kirsch- und Apfelbäume spätestens im April in ein rosa-weißes Meer.
mehr erfahren
Begleiten Sie den Nachtwächter auf seinem abendlichen Rundgang durch die Schweinfurter Altstadt. / Foto: © Frank auf Pixabay
19.02.2024

Interessante Themen-Führungen im März 2024 in Schweinfurt Stadt und Land

Die Tourist-Information Schweinfurt 360° lädt auch im März 2024 zu vielen interessanten öffentlichen Gästeführungen ein. Eine Übersicht stellen wir Ihnen vor.
mehr erfahren
Sorgt seit 1924 für Strom: Das Walchenseekraftwerk am Kochelsee. / Foto: © Tourist Information Kochel a. See, Thomas Kujat
19.02.2024

100 Jahre Walchenseekraftwerk

100 Jahre und kein bisschen müde: Am 26. Januar 1924 ging das imposante Walchenseekraftwerk ans Netz. Im Jubiläumsjahr wird es mit Vorträgen, Sonderausstellungen, zwei Tagen der offenen Tür und Konzerten gebührend gefeiert.
mehr erfahren
Badewannenmeister / Foto: © Teun de Wijs
19.02.2024

Vom Badewannenmeister bis zum Mittelalterhafen - LEGO®-Fanausstellung phaenoBricks mit einmaligen Unikaten

Wie daraus ein mittelalterlicher Hafen oder eine Filmszene aus Harry Potter und vieles mehr entsteht, davon können sich die Besucher der LEGO® Fan-Ausstellung phaenoBRICKS in Wolfsburg überzeugen.
mehr erfahren