Via Celtica - Eine Wanderung mit besonderem Erlebnis

Dotzlarer Wehr - Via Celtica - Eine Wanderung mit besonderem Erlebnis

Von Dotzlar aus gelangen wir zur Blumenwiese wie aus keltischer Zeit, als Ackerbau und Viehzucht dominierten. Bergauf an der Meisbach-Quelle vorbei, sehen wir bald gegenüber den Burgberg. Oben erreichen wir das Naturschutzgebiet „Großer Keller“ mit auffallenden Fichten mit mindestens zwei Kronen, die „Zwiesel“. Die Wacholderheide nebenan steht unter strengem Naturschutz. Der Wacholder war bei den Kelten eine wichtige Heilpflanze. Von der Aussichtskanzel schweift unser Blick ins Edertal. Bergab erreichen wir die Eder. Flüsse waren für die Kelten Symbole für den Kreislauf des Lebens. Ein kräftiger Anstieg führt uns in den mystischen Eichenwald der Honert, durchsetzt mit Felsklippen. Nach erneutem Abstieg sehen wir am Dotzlarer Wehr gleich drei für die Kelten bedeutende Naturphänomene versammelt: Fluss, Felsbank und Eiche. Nach kurzem, kräftigem Anstieg erkennen wir den markanten pyramidenähnlichen Hohen Stift, über dem bei der Wintersonnenwende die Sonne aufgeht, und links den Rammelsberg, über dem bei der Sommersonnenwende die Sonne erscheint. Nach erneutem Aufstieg stehen wir beim Wahrzeichen Dotzlars, dem „Zollbaum“. Ziel der Wanderung ist die keltenzeitliche Burg, deren Relikte kaum zu sehen sind. Bergab erreichen wir den Ausgangspunkt.

Tourentipps
Unterwegs gibt es kalte Getränke aus dem Erdkühlschrank. Zwei WaldrastStationen laden zur besonderen Einkehr in der Natur ein.

Gut zu wissen
Start: Parkplatz „Laubrother Straße“ (Kulturhalle) Dotzlar
Anfahrt: Aus Richtung Raumland kommend, im Ort Dotzlar links abbiegen Richtung Kulturhalle. Nach ca. 400 m liegt rechts der Parkplatz.
​ÖPNV: RB 93 Bahnhof Bad Berleburg, anschließend Bus R33 Richtung Hatzfeld, Haltestelle Dotzlar – Abzweigung Sassenhausen.

Wandern im Landschaftspark Bettenburg in Hofheim im Naturpark Haßberge / Foto: © Andrea Gaspar-Klein/VGN GmbH
19.05.2022

Unterwegs mit der Rangerin im Naturpark Haßberge

Spannende Tierbegegnungen, faszinierende Blütenvielfalt, atemberaubende Ausblicke, geheimnisvolle Sagenorte, artenreiche Streuobstwiesen und vieles mehr gibt es im Naturpark Haßberge in Franken zu entdecken.
mehr erfahren
An der Donau rund um Passau kommen Radurlauber und Wanderer Natur und Kultur ganz nah. / Foto: © djd/Tourismus Passauer Land/Maximilian Semsch
16.05.2022

Wandern und Radeln am Donaulimes

Im Passauer Land bewegen sich Wanderer und Radfahrer auf Schritt und Tritt in einer artenreichen Naturlandschaft und zugleich auf geschichtsträchtigem Boden.
mehr erfahren
Auf Nepomuk's Weg der Sinne kommt man dem tosenden Hirzbach Wasserfall ganz nahe. / Foto: © djd/TVB Bruck Fusch/Matthias Kendler
12.05.2022

Aufregend, erfrischend und belebend

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern in Österreich mit dem knapp 3.800 Meter hohen Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs, steht für unberührte Natur und viel Platz fernab vom Massentourismus.
mehr erfahren
Auf dem Badeplatz in Bad Bibra können sich Wanderer im Kneippbecken abkühlen. / Foto: © Saale-Unstrut-Tourismus e.V., Transmedial
11.05.2022

Wandern mit Kneipp Effekt in der Wein- und Kulturregion Saale Unstrut

Am 17. Mai jährt sich Sebastian Kneipps Geburtstag zum 201. Mal. Saale-Unstrut präsentiert zum Anlass wohltuende Kneipp-Spaziergänge und Wanderungen zu kühlen Quellen.
mehr erfahren
Am Hübichenstein über Bad Grund erwartet die Wanderer eine atemberaubende Aussicht. / Foto: © djd/TOURISTAG Bad Grund/Fotoweberei/Luca Weber
10.05.2022

Nachhaltige Wandertouren im Harz

Die Harzer Bergstadt Bad Grund wurde als nachhaltiges Reiseziel ausgezeichnet, denn die schönsten Wanderwege starten hier direkt vor der Tür.
mehr erfahren
Auf dem Trekkingplatz Döbraberg im Frankenwald / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher / Tourismusverband Franken e.V.
06.05.2022

Aktive Freiheit für den Frühling 2022 in Franken

Gerade jetzt im Frühling ist die ideale Zeit, um die einzigartigen Landschaften im Urlaubsland Franken in Bayern beim Wandern und Radeln zu entdecken.
mehr erfahren
Eine fordernde Bergtour, die Schwindelfreiheit und Trittsicherheit voraussetzt, führt Bergsportler hinauf auf den Bettelwurf. / Foto: © djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens/Moritz Klee
06.05.2022

Vielseitige Wandererlebnisse in Tirol

Die Ferienregion Hall-Wattens im Herzen Tirols glänzt im Sommer wie Herbst mit einem Wanderparadies am Berg und im Tal.
mehr erfahren
Trailrunning in Mittersill / Foto: © Trailrun Austria, Mittersill Plus GmbH
06.05.2022

Über Stock und Stein laufen in der Region Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden

Im Laufschritt erkunden Trailrunner*innen, ausgehend von Mittersill im SalzburgerLand, die Hohen Tauern und die Kitzbüheler Alpen.
mehr erfahren
Sound of Seefeld - Echt weitläufig - Seefelder Spitze im Herbst / Foto: © Region Seefeld, Mathias Obmascher
05.05.2022

Griass di, Tirols Hochplateau

Seefelds langjähriger Vorname Olympiaregion ist ab sofort Schnee von gestern. Die Vielfalt auf 1.200 Metern zu jeder Jahreszeit sowie die besondere Lage zwischen Berg und Tal bestimmen die Identität der Region. Deshalb trägt sie ab sofort einen neuen Namen: Region Seefeld – Tirols Hochplateau.
mehr erfahren
Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln / Foto: © Woidlife, Tourismusverband Ostbayern
05.05.2022

Weite Blicke über das Grüne Dach Europas

Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln.
mehr erfahren