11 Tipps um den Herbst 2023 in Kärnten zu entdecken

Mit dem Rad im Herbst den Weissensee entdecken - 11 Tipps um den Herbst 2023 in Kärnten zu entdecken

Die wärmende Herbstsonne auf der Haut spüren und das milde Klima an den noch warmen Badeseen genießen. Über sanfte Almen zum Gipfel wandern und auf dem Rückweg ins Tal in einer gemütlichen Hütte einkehren. Bis zum Sonnenuntergang in die Pedale treten und anschließend bei einem Wellness-Essen entspannen. Gemütlich auf einer Seeterrasse sitzen und die köstliche Kärntner Alpen Adria Küche genießen. Eine wunderbare Art, die letzten warmen Tage in Kärnten zu verbringen.

1. Die Kärntner Bergwelt zu Fuß entdecken: Wandern

Nockberge Trail. Er ist Österreichs erster online buchbarer Ganzjahreswanderweg und begeistert im Winter als Skitour und im Sommer und Herbst als Wanderroute. Zu den Highlights entlang des rund 125 Kilometer langen Weitwanderweges zählen der UNESCO Biosphärenpark Nockberge, zahlreiche Gipfelbesteigungen und schier grenzenlose Aussichten. Es müssen nicht alle 43 Etappen und 750 Kilometer sein: der Alpe Adria Trail. Er führt vom Gletscher des Großglockners bis an die Obere Adria und kann auch in einzelnen Tagesetappen erobert werden.

Wer das Wandern lieber langsam angehen und sich von der Landschaft inspirieren lassen möchte, ist auf den Kärntner Slow Trails genau richtig. Die gemütlichen Wanderwege in Seenähe sind maximal zehn Kilometer lang und weisen nicht mehr als 300 Höhenmeter auf.

2. Mit dem Rad den Kärntner Herbst erkunden

Eine abwechslungsreiche Radtour in Österreichs südlichstem Bundesland ist die „Kärntner Seenschleife“. Der 420 Kilometer lange Rundkurs in Form einer liegenden Acht führt abwechselnd an 20 Seen und entlang der Flüsse Gail und Drau zu idyllischen Aussichtspunkten.

Zu den besonders beliebten Radrouten in Kärnten zählt der Drauradweg, der Kärnten in sechs gemütlichen Tagesetappen von West nach Ost entlang des Hauptflusses Drau durchquert.

Wer grenzenlos radeln möchte, dem sei der Alpe Adria Radweg empfohlen. Er führt von Salzburg quer durch Kärnten und endet im italienischen Grado.

3. Besondere Erlebnisse am Wasser: Badeseen mit Mehrwert, die auch im Herbst noch angenehme Temperaturen haben

Ab und zu sollte man die Welt mit anderen Augen sehen! Oder anders gesagt: Kärntens warme Badeseen sind viel zu schade zum Schwimmen und Planschen. Wie wär's mit einer Stand-up-Paddle-Tour auf dem Wörthersee?

Wer es etwas ruhiger angehen möchte, für den ist der Wörthersee vielleicht der Yoga-Hotspot schlechthin. Kennen Sie das Genussfloß am Weissensee? Es verbindet besondere Naturerlebnisse mit heimischer Kulinarik. Beim Paddeln in den Everglades am Faaker See oder bei der Buchtenwanderung mit dem Ruderboot am Millstätter See kommen Romantiker ins Schwärmen.

4. Bäder und Thermen: Herbst Wellness in Kärnten

Erholungssuchende finden in Kärnten ein breites Angebot an Wohlfühl- und Entspannungsmöglichkeiten. Heilendes Thermalwasser, abwehrstärkende Saunen und Badehäuser mit traumhaften Ausblicken auf die Kärntner Berg- und Seenlandschaft lassen den Alltagsstress vergessen. Bis in den Spätherbst hinein ist das Baden in den Kärntner Seen problemlos möglich und wenn es doch einmal zu kalt wird, sorgen beheizte Seebäder in verschiedenen Hotels für angenehme Wassertemperaturen. Auch zahlreiche Wellnesshotels mit tollen Wellnessbereichen und Seesaunen direkt am See laden zum Entspannen ein.

In der Region Bad Kleinkirchheim stehen gleich zwei Thermen zur Auswahl. Das Thermal Römerbad bietet auf 12.000 Quadratmetern Platz, um Körper und Seele zu verwöhnen. Auf drei Ebenen erwarten Sie mehr als zehn verschiedene Saunen. In der Therme St. Kathrein finden Familien die größte Indoor-Wasserfläche Kärntens und die längste Rutsche aller Kärntner Thermen. Am Fuße des Dobratsch fließen täglich rund 10 Millionen Liter Thermalwasser in die großzügig angelegten Thermalbecken der Kärnten Therme in Villach. Sie gilt als die modernste Erlebniswelt im Süden Österreichs: mit Rutschen in der Wasserwelt, Sportbecken, Kinderbereich und großzügigem SPA-Angebot.

Ganzjährigen Badespaß bietet das Badehaus am Millstätter See. Direkt am Wasser gelegen, bietet das Badehaus einen einzigartigen Blick auf die traumhafte Naturkulisse und die umliegende Bergwelt. Auch in Werzer’s Badehaus in Pörtschach am Wörthersee lassen sich die Herbsttage am See besonders angenehm erleben. Täglich geöffnet für Hotelgäste und Day Spa Besucher. Das Badehaus direkt am Ostufer des Klopeiner Sees wurde im vergangenen Jahr eröffnet. Eine großzügige Saunalandschaft mit 5 Saunen, ein Soledampfbad, eine Eventsauna, gemütliche Wellnessbereiche, Ruhezonen sowie ein beheizter Outdoor-Infinity-Pool laden ganzjährig zum Erholen und Entspannen ein.

5. Den Kärntner Herbst kulinarisch entdecken

Die Kärntner Küche genießt bei Einheimischen und Gästen einen hohen Stellenwert. Im Mittelpunkt stehen regionale und saisonale Gerichte, die von ambitionierten Köchen - auch von internationalem Format - in Szene gesetzt werden. Vor allem im Herbst finden im ganzen Land kulinarische Feste statt, die die Vielfalt der Kärntner Küche präsentieren, wie z.B. das Tafeln am Millstätter See, die See-Ess-Spiele am Wörthersee oder die Kulinarischen Nächte in Bad Kleinkirchheim.

Mountainbikern stehen in Kärnten mehr als 3.000 legalisierte Mountainbike-Kilometer zur Verfügung

6. Mountainbike & Flow Country Trails

Die längste Mountainbikestrecke Europas (15 km) befindet sich in Bad Kleinkirchheim. Darüber hinaus stehen Mountainbikern in Kärnten nicht weniger als 3.000 legalisierte Mountainbike-Kilometer zur Verfügung, unter anderem in Südkärnten, in den Gailtaler und Karnischen Alpen oder im Raum Villach. Österreichweit einzigartig und ab 2020 neu ist das Angebot „Flow Trails Kärnten“: Eine Bikekarte, die den perfekten Urlaub garantiert - von der nachhaltigen Anreise über Gepäcktransport und Unterkunft bis hin zum Shuttle-Service. Mit der „Flow Trail Card“ können rund 30 Flow Trails in fünf Mountainbike-Hotspots (Bikeparks Nassfeld, Weissensee, Turracher Höhe, Bad Kleinkirchheim, Petzen) von Mai bis Oktober genutzt werden.

7. Paddeln: Entdeckungsreise auf 13 Flussetappen: Draupaddelweg

Kärntens längster und größter Fluss, die Drau, zieht sich wie ein grünes, gewundenes Band durch das südlichste Bundesland Österreichs. Neben Radfahrern begeistern sich auch immer mehr Kajak- und Kanupaddler sowie Stand-Up-Paddler für den Naherholungsfluss. Zurück zum Ausgangspunkt der einzelnen Streckenabschnitte kommt man schnell und einfach mit dem Shuttle-Service des mobilen Draupaddelzentrums oder im Oberen Drautal mit der Bahn.

8. Alpenstraßen: 48 Kilometer und 36 Kehren: Großglockner Hochalpenstraße

Sie zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Österreichs und verbindet die beiden Bundesländer Kärnten und Salzburg. Die Großglockner Hochalpenstraße ist nicht die einzige Panoramastraße Kärntens, die ihre Besucher begeistert. Auch die Nockalmstraße, die Villacher Alpenstraße, die Malta Hochalmstraße und die Goldeck Panoramastraße sind für Naturliebhaber und Wanderer immer einen Ausflug wert.

9. Golf- und Tennisschläger schwingen

In Kärnten dauert die Golfsaison auf vielen der 12 Golfplätze bis weit in den Herbst hinein. Ab Anfang Oktober gilt zudem die Aktion „2 für 1“, bei der die zweite Person gratis spielt. Der eigentliche Hit in Sachen Golf ist aber die grenzüberschreitende Alpe-Adria-Golfcard, mit der rund 20 der schönsten Plätze in Kärnten, Slowenien und Italien zum Einheitspreis bespielt werden können. Wer in Kärnten lieber seiner Tennisleidenschaft frönen möchte, wird ebenfalls nicht enttäuscht. Viele Tennisanlagen sind bis weit in den Herbst hinein bespielbar.

10. Kultur

Das vielfältige und umfassende Kulturangebot im südlichsten Bundesland Österreichs lässt sich nicht in Zahlen fassen. Wie ein Schmelztiegel dreier Kulturkreise präsentiert sich das Angebot an Bühnen und Theatern, Ausstellungen und Museen, Musikfestivals und Galerien, Literatur und Kulturinitiativen. Bis in den Spätherbst hinein geöffnet sind u.a. die Festspiele Taggenbrunn, das Stadttheater Klagenfurt, das Museum Liaunig (größte Privatsammlung zeitgenössischer Kunst in Österreich). Außergewöhnliche Erlebnisse garantieren die Künstlerstadt Gmünd, ein Besuch der Burg Hochosterwitz oder ein Abstecher ins Heinrich Harrer Museum in Hüttenberg.

11. Kärnten Card: Mehr als 120 Sehenswürdigkeiten gratis besuchen: Kärnten Card

Museen, Bergbahnen, Erlebnisbäder, Schifffahrt, Panoramastraßen, Freizeit- und Erlebnisangebote. Mit der Kärnten Card profitieren Herbsturlauber 2023 gleich doppelt: In der Nebensaison ist die Karte für eine Woche bereits um 52 Euro für Erwachsene und 27 Euro für Kinder erhältlich. Darüber hinaus bieten zahlreiche regionale Erlebniskarten ebenfalls tolle „Zugaben“ und Inklusivleistungen für den Herbsturlaub.

Quelle: Kärnten Werbung GmbH

In der Biosphärenstadt Blieskastel im Südosten des Saarlandes. / Foto: © Tourismus Zentrale Saarland GmbH I Marcus Gloger
27.05.2024

Ungetrübte Urlaubsfreuden 2024 im Saarland

Glücklicherweise sind nicht alle Regionen des Saarlandes vom aktuellen Hochwasser betroffen. Ausgewählte Radrouten, sehenswerte Ausstellungen zum Thema Urban Art und besondere Kulturtipps empfiehlt die Tourismus Zentrale Saarland.
mehr erfahren
Auf der Mehrtagestour entlang des Lechwegs allgegenwärtig ist der namensgebende Wildfluss, den Wanderer vom Ursprung am Formarinsee bei Lech/Österreich bis zum Lechfall in Füssen/Bayern begleiten. / Foto: © Verein Lechweg/Fabian Heinz
27.05.2024

Glücklich zwischen Euphorie und Erschöpfung: 11 einmalige Wandererlebnisse

Glücklich zwischen Euphorie und Erschöpfung: 11 einmalige Wandererlebnisse zwischen den Alpen und dem Bayerischen Wald.
mehr erfahren
Eintauchen in die römische Badekultur ist am UNESCO-Welterbetag im Römischen Museum für Kur- und Badewesen angesagt. / Foto: © Tourismusverband Ostbayern
27.05.2024

Bad Gögging feiert UNESCO-Welterbetag am 2. Juni 2024

Am 2. Juni 2024 erwartet die Besucher in Bad Gögging ein Tag voller Geschichte und Kultur. Kostenlose Führungen im Kastell Abusina und im Römischen Kur- und Bädermuseum entführen in die Antike.
mehr erfahren
Natur im Zwielicht / Foto: © Weimarer Land Tourismus I Roman Möbius
24.05.2024

Mit Goethe und Feininger durchs Weimarer Land

Idylle mit Tiefgang: Das Weimarer Land, die Region rund um die Goethestadt Weimar, ist ein Eldorado für Kultur- und Naturliebhaber.
mehr erfahren
Pilgerweg in der Region Mühlviertler Alm: der Johannesweg / Foto: © Österreich Werbung / Lukas Beck
24.05.2024

Top 10 Wanderneuigkeiten 2024 in Österreich: Die besten Wanderungen und Trails entdecken

Österreich bietet 2024 spannende Neuigkeiten für Wanderfreunde. Das Land ist ein Paradies für Naturliebhaber mit spektakulären Landschaften, gut gepflegten Wegen und innovativen Angeboten.
mehr erfahren
Museumsuferfest in Frankfurt am Main / Foto: © #visitfrankfurt I Holger Ullmann
23.05.2024

Frankfurter Sommerzauber: Open-Air-Kultur und versteckte Stadtperlen entdecken

Tauchen Sie ein in den Sommer in Frankfurt am Main und erleben Sie eine Stadt, die vor Leben pulsiert. Frankfurt im Sommer 2024: Ihr perfektes Ziel für einen Städtetrip voller Genuss und Kultur.
mehr erfahren
Besucherweg im Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Foto: © Oliver Dietze / Weltkulturerbe Völklinger Hütte
23.05.2024

2. Juni: UNESCO-Welterbetag 2024 in Deutschland

Am 2. Juni 2024 laden die Deutsche UNESCO-Kommission und der Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland dazu ein, das Welterbe im ganzen Land vor Ort und digital zu erkunden.
mehr erfahren
Besucherweg im Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Foto: © Oliver Dietze / Weltkulturerbe Völklinger Hütte
23.05.2024

UNESCO-Welterbetag und Festwochenende 30 Jahre Welterbe Völklinger Hütte

Als Höhepunkt des Jubiläumsjahres 30 Jahre Weltkulturerbe Völklinger Hütte feiert das ehemalige Eisenwerk um den UNESCO-Welterbetag mit zahlreichen Gästen am 1. und 2. Juni 2024 ein großes Festwochenende.
mehr erfahren
Tom Oehler in Action auf den Singletrails in Davos Klosters / Foto: © Destination Davos Klosters/Martin Bissig
23.05.2024

Filmpremiere Bike Harder an der Cycle Week 2024 in Zürich

Der Red Bull-Athlet Tom Oehler feiert am 24. Mai 2024 zusammen mit der Destination Davos Klosters die Premiere seines neusten Bikefilms Bike Harder, der Fortsetzung von Bike Hard.
mehr erfahren
Bad Kösen feiert sein Brunnenfest mit einem großen historischen Festumzug / Foto: © T.Biel
23.05.2024

Hier liegt Salz in der Luft - Brunnenfest 2024 in Bad Kösen

Bad Kösen feiert die Entdeckung seiner Solequellen, die die Flößerstadt zum beliebten Kur- und Badeort machten, vom 31. Mai bis 2. Juni 2024.
mehr erfahren