4 Sterne für den Eder-Radweg

Karl-Friedrich Frese 1. Kreisbeigeordneter, Gabi Garthe - 4 Sterne für den Eder-Radweg

„Das ist eine Bestätigung für unsere Strategie, auf den Radtourismus als tragende Säule der touristischen Infrastruktur zu setzen“, freute sich Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese. Der Eder-Radweg wurde vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.) mit 4 Sternen ausgezeichnet und erhält damit erneut das Gütesiegel „ADFC-Qualitätsradroute“. Mit dieser Klassifizierung wurde ein lang ersehntes Ziel erreicht, das sich die Eder- Kooperationspartner gesteckt hatten. Doch es wird weiter daran gearbeitet, die Qualität zu verbessern und zu sichern. In diesem Jahr wird die Urkundenverleihung des ADFC nicht wie sonst auf der ITB, sondern online stattfinden.

Bezaubernde Lieblingsplätze, idyllische Mittelgebirgslandschaften, Ausblicke die das Herz berühren und eine Charakteristik die unterschiedlicher nicht sein kann: "Willkommen auf dem Eder-Radweg", so beschreibt Gabi Garthe von der TSWE diesen beeindruckenden Fluss-Radweg. Wohin soll die Reise gehen? Bei ca. 250 Radfernwegen in Deutschland ist die Auswahl groß.

Das Gütesiegel „ADFC Qualitätsradroute“, welches Radfernwege nach deutschlandweit einheitlichen Kriterien wie Befahrbarkeit, Oberflächenbeschaffenheit, Wegweisung, Routenführung, touristische Infrastruktur u. öffentlicher Nahverkehr bewertet und zertifiziert, hilft bei der Entscheidung.

„Fünf Sterne können insgesamt erreicht werden, diese zeigen an, welche Qualität auf einer Radroute geboten wird“, erläutert er Erste Kreisbeigeordnete. „Vier von fünf Sternen hat der Eder-Radweg nun erhalten und ist einer von ca. 20 4-Sterne-Radwegen in Deutschland“. Diese Auszeichnung unterstreiche die Qualität des Eder-Radweges und vor allem die in den letzten drei Jahren geleistete Arbeit der Anlieger Kommunen.

Der 171 kilometerlange Radweg, der von Erndtebrück in NRW durch das Waldecker Land bis hin zur Mündung in die Fulda in Edermünde-Grifte und weiter nach Baunatal-Guntershausen verläuft, ist einheitlich mit dem Eder-Radweg Logo beschildert. Der Eder-Radweg bietet Informationen auf einer eigenen Website: www.eder-radweg.de sowie auf einem Flyer. In Kürze werden auf der gesamten Strecke neue Infotafeln aufgestellt.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
WaldReich - Outdoor-Magazin für Siegen-Wittgenstein

Siegen-Wittgenstein – WaldReich

Siegerland-Wittgenstein | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Siegen-Wittgenstein ist an vielen Orten noch ursprünglich und begeistert mit knorrigem Charme und gelebten Traditionen. Hier bedeutet ein Handschlag noch etwas, denn das Wort wird hier noch gehalten. Lebendiges Brauchtum und Bodenständigkeit wird mit Kultur und spannender Moderne verbunden. Diese Kontraste in Kombination mit der wunderbaren Natur machen die Region so spannend. Hier gibt es vieles zu entdecken – völlig abseits der Massen, ohne Hektik oder Trubel. Sie wollen Ihre Seele baumeln lassen, Körper und Geist entspannen, entschleunigen und trotzdem etwas erleben? Siegen-Wittgenstein ist die waldreichste Region Deutschlands und bietet fast unberührte Natur, schier unendliche Wälder, unzählige Quellen, Bäche und Flüsse und viel frische Luft zum Durchatmen. Gleichzeitig gibt es  geheimnisvolle Täler, stolze Berggipfel, malerische Dörfer, die grüne Großstadt Siegen, viel Kultur, majestätische Tiere und jede Menge Platz in der ursprünglichen Natur: zum Wandern, Toben, Erkunden und Erholen.

Um das Qualitätsversprechen des Gütesiegels „ADFC-Qualitätsradroute“ aufrecht zu erhalten, muss die Qualität nicht nur gehalten, sondern auch stetig verbessert werden, vor allem in der Breite und der Oberflächenbeschaffenheit. Die Mitglieder der Eder-Kooperation (Partner: Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH, Landkreis Waldeck-Frankenberg, Touristik Verband Siegen-Wittgenstein, Ederbergland Touristik, Edersee Marketing GmbH und alle Kommunen an der Strecke) möchten, dass sich die Radler auf dem Weg wohlfühlen und gerne wiederkommen. Dafür müssen alle an einem Strang ziehen und weiter an der Qualität arbeiten.

Der Verlauf des Eder-Radwegs ist im Landkreis teilweise identisch mit dem Hessischen Radfernweg R 6, der von Affoldern entlang des Edersees und der Eder bis nach Frankenberg verläuft. „Wir hatten ursprünglich geplant, das Teilstück zwischen Ederbringhausen und Herzhausen als sogenannten „straßenbegleitenden Radweg“ auszubauen, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen“, berichtete der Erste Kreisbeigeordnete. Allerdings seien mit einer solchen Qualifizierung Auflagen bzw. Kriterien verbunden, die in dieser Teilstrecke nicht erfüllt werden konnten. Dies war zumindest das Ergebnis einer gemeinsam mit dem Land Hessen durchgeführten Machbarkeitsstudie. „Als Alternative bietet sich jedoch der Ausbau als sogenannter „Herstellungsradweg“ an“, so Frese. Bei dieser Variante werde ein vorhandener Wirtschaftsweg in die Trassenführung einbezogen, die Finanzierung könnte mithilfe des Bundes und des Landes sichergestellt werden. Auch in dieser Ausbauform werde die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer deutlich verbessert. Frese zeigte sich zuversichtlich, dass ein baldiger Ausbau in diesem Teilabschnitt der Radfernwege R 6 /Eder-Radweg möglich sei.

Quelle: Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH

Wandern im Landschaftspark Bettenburg in Hofheim im Naturpark Haßberge / Foto: © Andrea Gaspar-Klein/VGN GmbH
19.05.2022

Unterwegs mit der Rangerin im Naturpark Haßberge

Spannende Tierbegegnungen, faszinierende Blütenvielfalt, atemberaubende Ausblicke, geheimnisvolle Sagenorte, artenreiche Streuobstwiesen und vieles mehr gibt es im Naturpark Haßberge in Franken zu entdecken.
mehr erfahren
An der Donau rund um Passau kommen Radurlauber und Wanderer Natur und Kultur ganz nah. / Foto: © djd/Tourismus Passauer Land/Maximilian Semsch
16.05.2022

Wandern und Radeln am Donaulimes

Im Passauer Land bewegen sich Wanderer und Radfahrer auf Schritt und Tritt in einer artenreichen Naturlandschaft und zugleich auf geschichtsträchtigem Boden.
mehr erfahren
Auf Nepomuk's Weg der Sinne kommt man dem tosenden Hirzbach Wasserfall ganz nahe. / Foto: © djd/TVB Bruck Fusch/Matthias Kendler
12.05.2022

Aufregend, erfrischend und belebend

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern in Österreich mit dem knapp 3.800 Meter hohen Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs, steht für unberührte Natur und viel Platz fernab vom Massentourismus.
mehr erfahren
Auf dem Badeplatz in Bad Bibra können sich Wanderer im Kneippbecken abkühlen. / Foto: © Saale-Unstrut-Tourismus e.V., Transmedial
11.05.2022

Wandern mit Kneipp Effekt in der Wein- und Kulturregion Saale Unstrut

Am 17. Mai jährt sich Sebastian Kneipps Geburtstag zum 201. Mal. Saale-Unstrut präsentiert zum Anlass wohltuende Kneipp-Spaziergänge und Wanderungen zu kühlen Quellen.
mehr erfahren
Am Hübichenstein über Bad Grund erwartet die Wanderer eine atemberaubende Aussicht. / Foto: © djd/TOURISTAG Bad Grund/Fotoweberei/Luca Weber
10.05.2022

Nachhaltige Wandertouren im Harz

Die Harzer Bergstadt Bad Grund wurde als nachhaltiges Reiseziel ausgezeichnet, denn die schönsten Wanderwege starten hier direkt vor der Tür.
mehr erfahren
Auf dem Trekkingplatz Döbraberg im Frankenwald / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher / Tourismusverband Franken e.V.
06.05.2022

Aktive Freiheit für den Frühling 2022 in Franken

Gerade jetzt im Frühling ist die ideale Zeit, um die einzigartigen Landschaften im Urlaubsland Franken in Bayern beim Wandern und Radeln zu entdecken.
mehr erfahren
Eine fordernde Bergtour, die Schwindelfreiheit und Trittsicherheit voraussetzt, führt Bergsportler hinauf auf den Bettelwurf. / Foto: © djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens/Moritz Klee
06.05.2022

Vielseitige Wandererlebnisse in Tirol

Die Ferienregion Hall-Wattens im Herzen Tirols glänzt im Sommer wie Herbst mit einem Wanderparadies am Berg und im Tal.
mehr erfahren
Trailrunning in Mittersill / Foto: © Trailrun Austria, Mittersill Plus GmbH
06.05.2022

Über Stock und Stein laufen in der Region Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden

Im Laufschritt erkunden Trailrunner*innen, ausgehend von Mittersill im SalzburgerLand, die Hohen Tauern und die Kitzbüheler Alpen.
mehr erfahren
Sound of Seefeld - Echt weitläufig - Seefelder Spitze im Herbst / Foto: © Region Seefeld, Mathias Obmascher
05.05.2022

Griass di, Tirols Hochplateau

Seefelds langjähriger Vorname Olympiaregion ist ab sofort Schnee von gestern. Die Vielfalt auf 1.200 Metern zu jeder Jahreszeit sowie die besondere Lage zwischen Berg und Tal bestimmen die Identität der Region. Deshalb trägt sie ab sofort einen neuen Namen: Region Seefeld – Tirols Hochplateau.
mehr erfahren
Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln / Foto: © Woidlife, Tourismusverband Ostbayern
05.05.2022

Weite Blicke über das Grüne Dach Europas

Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln.
mehr erfahren