Brückenfeste, Jubiläen und Wandererlebnisse 2023 im Schwarzwald

Besondere Brücken im Schwarzwald

Brücken sind besondere Bauwerke, sie verbinden und schaffen neue Verkehrswege. Sie verbinden Länder, überspannen Flüsse und Täler, werden zu Baudenkmälern. Im Schwarzwald finden sich historische Brücken wie die längste gedeckte Holzbrücke Europas in Bad Säckingen, die ihr 450-jähriges Jubiläum feiert, oder das Eisenbahnviadukt in Hornberg an der Strecke der beliebten Schwarzwaldbahn. Jüngste Brücke und zugleich Touristenattraktion ist die spektakuläre Hängebrücke „Blackforestline“ im Hochschwarzwald. Weitere verbinden den Schwarzwald im Dreiländereck über den Rhein mit dem Elsass und der Schweiz zu einem grenzenlosen Rad- und Wandererlebnis.

Adrenalinkick und spektakuläre Aussicht - Hängebrücke über dem Todtnauer Wasserfall

Blackforestline - die Hängebrücke über dem Todtnauer Wasserfall - Adrenalinkick und spektakuläre Aussicht - Hängebrücke über dem Todtnauer Wasserfall

450 Meter lang, 1,20 Meter breit und 120 Meter über dem Boden - so präsentiert sich die spektakuläre Hängebrücke "Blackforestline" hoch über dem Todtnauer Wasserfall, die am Pfingstsamstag, 27. Mai 2023, eröffnet wird.

Die neue touristische Attraktion im Hochschwarzwald bietet Adrenalinschübe gepaart mit einem 360-Grad-Panoramablick auf den mit 97 Metern Fallhöhe höchsten natürlichen Wasserfall Baden-Württembergs und die umliegenden Berge und Wälder. Ausgangspunkt der Blackforestline, die mit einem Kombiticket (12 Euro) für Brücke und Wasserfall befahren werden kann, ist das neue Besucherzentrum am westlichen Brückenportal an der Straße nach Todtnauberg.

Über das Wanderwegenetz gelangt man auch zu Fuß von beiden Seiten der Brücke zum Wasserfall.

450-jähriges Brückenjubiläum in Bad Säckingen

Die längste überdachte Holzbrücke Europas steht in Bad Säckingen - 450-jähriges Brückenjubiläum in Bad Säckingen

Eines der bekanntesten Wahrzeichen der Trompeterstadt Bad Säckingen steht 2023 im Mittelpunkt des städtischen Geschehens: Die längste überdachte Holzbrücke Europas mit ihren sechs massiven Steinpfeilern wird in ihrer heutigen Form 450 Jahre alt und das ganze Jahr über gefeiert und gewürdigt. Sie verbindet Deutschland und die Schweiz über den Rhein. Im Laufe der Jahrhunderte ist sie zu dem geworden, was sie auch heute noch ist: eine Brücke, die Menschen zusammenführt und verbindet.

Das Jubiläum gipfelt in der großen Geburtstagsfeier vom 23. bis 25. Juni 2023 mit dem beliebten Brückenfest auf dem Münsterplatz in Bad Säckingen. Beim Fest bieten zahlreiche Vereine auf Deutscher und Schweizer Seite ein vielfältiges kulinarisches Angebot mit tollen Live-Acts. Zusätzlich gibt eine kleine Freiluftausstellung „to go“ auf der Brücke vom 23. Juni bis 7. Juli sowie vom 8. September bis 22. September 2023 weitere Einblicke in die Geschichte dieses besonderen Bauwerks und veranschaulicht seine Bedeutung für die Stadt, die Region und die Menschen im Wandel der Zeit.

La BiCyclette: R(H)ein ins Fahrradvergnügen über fünf Brücken

EDF-Stauwehr zwischen der Rheininsel Marckolsheim und Vogtsburg-Burkheim - La BiCyclette: R(H)ein ins Fahrradvergnügen über fünf Brücken

Am 9. Juli 2023 wird mit dem EDF-Damm zwischen der Rheininsel Marckolsheim und Vogtsburg-Burkheim der letzte noch geschlossene Rheinübergang am Oberrhein geöffnet. Aus diesem Anlass findet ein großes Fest der deutsch-französischen Freundschaft statt, das ganz im Zeichen des 60-jährigen Jubiläums des Elysée-Vertrages und insbesondere des Radtourismus steht. An der EDF-Staustufe und auf allen vier weiteren Rheinbrücken zwischen Neuenburg und Sasbach-Marckolsheim wird an diesem Tag gebührend gefeiert.

Eine ausgeschilderte Route führt auf über 100 Kilometern von Brücke zu Brücke über Vogtsburg, Breisach, Hartheim und Neuenburg auf der deutschen Rheinseite und durch elsässische Dörfer wie Marckolsheim, Kunheim, Vogelsgrun, Fessenheim und Bantzenheim. Die Touren können auch individuell in beliebiger Länge zusammengestellt werden. Auf allen fünf Brücken finden Veranstaltungen und musikalische Unterhaltung statt, deutsche und französische Vereine bewirten mit Flammkuchen, Grillspezialitäten sowie Kaffee und Kuchen.

Laufenburger ACHT - grenzenlos schöner Erlebniswanderweg

Laufenburg - Laufenburger ACHT - grenzenlos schöner Erlebniswanderweg

Das malerische, mittelalterliche Laufenburg gibt es gleich zweimal. Und zwar auf der deutschen und auf der Schweizer Seite des Rheins. Verbunden sind die Zwillingsstädte durch die Geschichte und die Laufenbrücke, die bereits 1207 urkundlich erwähnt wurde.

Wer beide Seiten des Flusses entdecken möchte, für den lohnt sich die „Laufenburger Acht“, ein sechs Kilometer langer grenzüberschreitender Erlebniswanderweg mit beeindruckenden Aussichten. Er führt auf malerischen Pfaden in Form einer Acht am deutsch-schweizerischen Rheinufer entlang und überquert dabei drei Rheinübergänge: die Laufenbrücke, die Hochrheinbrücke und das spektakuläre Wasserkraftwerk Laufenburg. Wer schon immer wissen wollte, wie aus Wasser Strom gemacht wird, kann hier eine Führung buchen.

Weitere Höhepunkte der Tour sind die historischen Gassen der Partnerstädte sowie zwei abenteuerliche Hängeseilbrücken. Unterwegs vermitteln 17 Erlebnisstationen Wissenswertes über die Stadt und ihre Geschichte sowie über die Geologie, Natur und Tierwelt von Laufenburg. Schöne Plätze mit Bänken, Liegestühlen und Ausblicken auf den Rhein und die bunten Häuserfassaden laden unterwegs immer wieder zum Verweilen ein.

Die Schwarzwaldbahn - eine der schönsten Eisenbahnstrecken Deutschlands wird 150 Jahre alt

Blick auf die Schwarzwaldbahn vom Rebberg in Hornberg - Die Schwarzwaldbahn - eine der schönsten Eisenbahnstrecken Deutschlands wird 150 Jahre alt

Eine der schönsten Bahnstrecken Deutschlands ist die 1873 eröffnete Schwarzwaldbahn von Offenburg durch das Kinzigtal über Villingen und Donaueschingen an den Bodensee. Die Streckenführung des Planers Robert Gerwig durch 39 Tunnel, über einen Viadukt und zwei Kehrschleifen gilt als herausragende Ingenieurleistung.

Das einzige Viadukt der Strecke ist eines der markantesten Baudenkmäler des Kinzigtals. Die 1924/25 erbaute Gewölbebrücke ist 150 Meter lang und 24 Meter hoch. Sie führt durch Hornberg und lässt das Städtchen wie eine „lebende“ Modelleisenbahnlandschaft erscheinen.

Die Bedeutung der Schwarzwaldbahn für den Tourismus belegen neben den unzähligen beförderten Fahrgästen auch Plakate, Prospekte, Hotel- und Reiseführer aus der Frühzeit der Tourismuswerbung. Zum 150-jährigen Jubiläum der beliebten Strecke zeigt die Badische Landesbibliothek in Karlsruhe in Kooperation mit der Schwarzwald Tourismus GmbH und DB Regio die Ausstellung „Mit der Schwarzwaldbahn an den Bodensee“. Aufwändig gestaltete Broschüren und Flyer zeigen beliebte Bildmotive wie Schwarzwaldhütten, malerische Landschaftsausschnitte, typische Trachten sowie die Schwarzwaldbahn mit dem Eisenbahnviadukt in Hornberg. Die Ausstellung ist bis zum 16. September 2023 zu sehen.

Quelle: Schwarzwald Tourismus GmbH (STG)

In der Markgräflichen Residenz arbeitete Simon Marius als Hofastronom. / Foto: © djd/Stadt Ansbach/Florian Trykowski
21.02.2024

Auf den Spuren von Simon Marius in Ansbach, dem Konkurrenten von Galileo Galilei

Zum 400. Todestag feiert Ansbach ein großes Jubiläumsjahr. Zu erleben sind Ausstellungen über die Astronomie früher und heute, Konzerte, Lesungen und eine Kindererlebnisführung als poetische Reise zu den Sternen.
mehr erfahren
Burgruine Wegelnburg / Foto: © Kurt Groß
21.02.2024

Dahner Felsenland veröffentlicht neues Gastgeberverzeichnis 2024-2025

Das Dahner Felsenland, die Premium Wanderregion der Pfalz, zeigt sich gedruckt von seinen besten Seiten: Das neue Gastgeberverzeichnis für 2024/2025 ist erschienen.
mehr erfahren
Der Drago Milenario-Drachenbaum ist in Icod de los Vinos und ist angeblich 1000 Jahre alt. / Foto: © Turismo de Islas Canarias
20.02.2024

Artenvielfalt auf den Kanarischen Inseln entdecken

Angenehme Temperaturen, traumhafte Sandstrände und eine weltweit einzigartige Flora und Fauna machen die Kanarischen Inseln zu einem einzigartigen Reiseziel und einem begehrten Hotspot für die wissenschaftliche Forschung.
mehr erfahren
Stadtgrabenfest 2018 / Foto: © Anna Meurer
20.02.2024

Lessingstadt Wolfenbüttel: Jetzt Städtetour 2024 planen

Die Lessingstadt Wolfenbüttel ist ein echter Geheimtipp für alle, die 2024 eine Städtereise abseits der großen Metropolen wie Berlin oder Hamburg unternehmen möchten.
mehr erfahren
Der Frühling am Bodensee erweckt auch bei Radfahrern und Wanderern die Lebensgeister. / Foto: © djd/Echt Bodensee/Florian Trykowski
20.02.2024

Blütenmeer am Bodensee - der Frühlingszauber hat 2024 begonnen

Das milde Klima rund um den Bodensee verwandelt die Kirsch- und Apfelbäume spätestens im April in ein rosa-weißes Meer.
mehr erfahren
Radfahrer vor dem Denkmal des Ludwig-Donau-Main-Kanals in Neumarkt / Foto: © Thomas Linkel
20.02.2024

Neumarkt in der Oberpfalz - ein bunter Erlebnismix

Starke Kultur und überraschende Geschichte(n) erwarten Sie in Neumarkt, der Pfalzgrafenstadt zwischen Nürnberg und Regensburg im Bayerischen Jura.
mehr erfahren
Blick vom Seekarkreuz / Foto: © Tourismus Lenggries, A. Greiter
20.02.2024

Sport, Spaß und Erholung im Outdoor-Paradies Lenggries

Erleben Sie Ihren Urlaub beim Wandern, Bergsteigen und Radfahren im Tölzer Land. Auch Urlaub mit der Familie wird in Lenggries ganz Groß geschrieben.
mehr erfahren
Auf dem DonAUwald-Wanderweg das blaue Band der Donau entdecken / Foto: © Thorsten Günthert
20.02.2024

Dillinger Land - eine Auszeit zwischen Donautal und Alb

Fernab von Stress und Großstadthektik genießen Sie in der einzigartigen Naturlandschaft rund um das blaue Band der Donau Bewegung an der frischen Luft, intensives Naturerlebnis, innere Ruhe und Entspannung.
mehr erfahren
Begleiten Sie den Nachtwächter auf seinem abendlichen Rundgang durch die Schweinfurter Altstadt. / Foto: © Frank auf Pixabay
19.02.2024

Interessante Themen-Führungen im März 2024 in Schweinfurt Stadt und Land

Die Tourist-Information Schweinfurt 360° lädt auch im März 2024 zu vielen interessanten öffentlichen Gästeführungen ein. Eine Übersicht stellen wir Ihnen vor.
mehr erfahren
Sorgt seit 1924 für Strom: Das Walchenseekraftwerk am Kochelsee. / Foto: © Tourist Information Kochel a. See, Thomas Kujat
19.02.2024

100 Jahre Walchenseekraftwerk

100 Jahre und kein bisschen müde: Am 26. Januar 1924 ging das imposante Walchenseekraftwerk ans Netz. Im Jubiläumsjahr wird es mit Vorträgen, Sonderausstellungen, zwei Tagen der offenen Tür und Konzerten gebührend gefeiert.
mehr erfahren