Ein Ausflug zu Murmeltier, Gletschereis & Co. – die Großglockner Hochalpenstraße

Ein Ausflug zu Murmeltier & Co. auf der Großglockner Hochalpenstraße - Ein Ausflug zu Murmeltier, Gletschereis & Co. – die Großglockner Hochalpenstraße

Neue Beiträge sofort lesen? Folgen Sie dem Tambiente Urlaubsmagazin bei Google News.


Auf insgesamt 48 Kilometern führt die Großglockner Hochalpenstraße ins Herz des Nationalparks Hohe Tauern – hinauf zu Murmeltier, Gletschereis & Co. Kehre um Kehre – 36 gibt es davon. Und wer weiß, vielleicht versteckt sich hinter der nächsten Kurve einer der vier Spielplätze, die entlang der Hochalpenstraße auf kleine Zappelphilipps warten? Wie zum Beispiel der Sand- und Wasserspielplatz am Piffkar in 1.620 Metern Seehöhe. Bei einem Spaziergang auf dem Naturlehrweg Lärchen-Wiesen – einem von sieben Themenwanderwegen – entdeckt man Schritt für Schritt die Natur. Oder weiter oben, in 2.262 Metern Seehöhe, ein kleiner Spaziergang rund um die Fuscher Lacke, noch kurz auf die alte Lore und die Asphaltiermaschine klettern – und weiter geht´s. Der nächste Spielplatz findet sich am Schöneck (1.953 m). Hier erfahren Groß und Klein, wie aus einer Raupe ein Schmetterling wird.

Sommer, Sonne, Schneeballschlacht…

Schnee im Sommer? Ganz normal beim Hochtor in 2.504 Metern Höhe. Hier heißt es: Bahn frei für eine Schneeballschlacht und eine Rutschpartie. Wer Schnee besonders mag, der sollte gleich Anfang Mai nach der Wintersperre einen Ausflug auf die Hochalpenstraße machen. Denn dann türmen sich meterhohe Schneewände links und rechts der Straße. Sehr beeindruckend. Und wenn´s mal schneit, wärmt man die kalten Hände in der Ausstellung, in der sich alles um den mehr als 3.500 Jahre alten Passweg, Goldmünzen und andere geheimnisvolle Funde dreht.

Auf Du und Du mit der Natur

Höhepunkt der Großglockner Hochalpenstraße ist zweifellos die Kaiser-Franz-Josef-Höhe. Am Fuße des Großglockners, des höchsten Bergs von Österreich, mit dem Pasterzengletscher spürt man die Ur-Kraft der Natur. Hier oben leben auch viele Tiere: Ein Highlight – eine kostenlose Führung mit einem Nationalpark-Ranger am Panoramarundweg. Dabei kann man Murmeltiere beim Spielen beobachten und hautnah erleben. Wenn das Wetter draußen mal nicht ideal ist, beobachtet man die Wildtiere mit Ferngläsern von der Wilhelm-Swarowski-Beobachtungswarte aus. Eines ist fix: Nach so einem spannenden Tag schlafen kleine und große Abenteurer ganz bestimmt tief und fest – wie die Murmeltiere in ihrem Bau.

Wenn das Wetter mal nicht mitspielt...

...wird es auf der Großglockner Hochalpenstraße niemals langweilig. Immerhin warten 15 unterschiedliche Ausstellungen auf kleine Entdecker. Eine davon ist die moderne, interaktive Ausstellung über die Tiere und Pflanzen des Hochgebirges im Haus Alpine Naturschau. Hier erfährt man Wissenswertes und begegnet in der „Murmi-Show“, einem Multimedia-Kino, den pelzigen Bergbewohnern auf Augenhöhe.

Mehr Inspiration gesucht? Tipps für alle Top-Reiseziele findest du beim Tambiente Urlaubsmagazin.

Quelle: Großglockner Hochalpenstraßen AG

Schifffahrtsmuseum in Haren an der Ems / Foto: © Anja Poker
15.04.2024

Haren - ein Juwel an der Ems

Haren (Ems) ist eine charmante Stadt, die ihre Besucher mit einer harmonischen Mischung aus Geschichte, Natur und modernem Flair verzaubert.
mehr erfahren
Oberes Belvedere in Wien / Foto: © Leonhard Niederwimmer auf Pixabay
15.04.2024

Aufblühen in Wien: 5 Tipps, wie Sie den Frühling in der österreichischen Metropole am besten genießen können

In Wien, mit einem Naturflächenanteil von fast 50 Prozent eine der grünsten Städte der Welt, zeigt sich der Frühling ab April von seiner schönsten Seite.
mehr erfahren
Inszenierung Upside Down vom Theater Titanick / Foto: © metaorange, Luca Migliore
12.04.2024

12. Naumburger Straßentheatertage vom 10. bis 12.05.2024

Naumburgs historische Straßen und Plätze verwandeln sich vom 10. bis 12. Mai 2024 im Rahmen der Straßentheatertage in bunte Bühnen.
mehr erfahren
Der Reinhold-Forster-Erbstolln in Siegen ist ein eindrucksvolles Denkmal der regionalen Bergbaugeschichte. / Foto: © djd/Touristikverband Siegen-Wittgenstein/Achim Meurer
12.04.2024

In Siegen-Wittgenstein hat der Bergbau eine lange Geschichte

Bergbausiedlung, Wodanstollen, Stahlbergmuseum und EisenZeitReiseWeg - das ist nur eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die sich in Siegen-Wittgenstein für eine spannende Zeitreise in die jahrtausendealte Bergbaugeschichte bieten.
mehr erfahren
Wanderprogramm hochgehberge  hochgehberge_Foto Angela Hammer
12.04.2024

Hoch gehen führt uns zusammen - Wanderprogramm 2024 der hochgehberge

Auch 2024 gibt es wieder ein Wanderprogramm mit geführten Wanderungen auf und entlang der Premiumwanderwege hochgehberge für den Zeitraum von April bis Oktober.
mehr erfahren
Wandergenuss beim Alten Almhaus / Foto: © Region Graz | Mias Photoart
12.04.2024

Erlebnisregion Graz – Kopf aus, Urlaub an

Die Erlebnisregion Graz wird zu Recht als Wanderparadies bezeichnet denn kaum eine Region bietet so eine Vielfalt an unterschiedlichsten Landschaftstypen und attraktive Naturerlebnisse.
mehr erfahren
Autor Stefan Kämpfen hat die besten 246 "signs" aus fast 140.000 Fotos ausgewählt. / Foto: © Stefan Kämpfen
11.04.2024

Signs, Signs, Signs: Mit Stefan Kämpfens Buch auf eine Weltreise durch das Schilder-Universum Über

Mehr als 20 Jahre, fast 70 bereiste Länder und rund 140.000 Fotos später hat sich der Journalist und Weltenbummler Stefan Kämpfen entschieden, die 246 besten Bilder in seinem dritten Buch festzuhalten.
mehr erfahren
Die Fassade des Karlsruher Schlosses bietet eine prächtige Leinwand für die Schlosslichtspiele. / Foto: © djd/KTG Karlsruhe Tourismus/Jürgen Rösner
11.04.2024

Kultursommer 2024 in Karlsruhe

Kultur hat in Karlsruhe schon immer einen hohen Stellenwert. Doch im Sommer 2024 erobert sie auch Straßen und Plätze und macht die ganze Stadt zu einem Highlight.
mehr erfahren
Die auf der Insel Reichenau am 20. April 2024 neu eröffneten Klostergärten, die sich an mittelalterlicher Gartengestaltung orientieren, laden zu Führungen oder Entdeckungstouren auf eigene Faust ein. / Foto: © Achim Mende
11.04.2024

Ins Reich der Sinne laden die Kräuterwochen am westlichen Bodensee ein

Kräuter sind in der Region allgegenwärtig - ob als Wildkräuter, in blühenden Gärten oder in der heimischen Küche. Diesen Reichtum feiern die Kräuterwochen am westlichen Bodensee vom 11. Mai bis 16. Juni 2024.
mehr erfahren
Hängebrücke am neuen Sunnenseite’n Weg / Foto: © TVB Stubai Tirol
11.04.2024

Tiroler Sommer 2024 mit neuen Sportangeboten und Ausflugszielen

Mit einer Vielzahl an neuen Angeboten und Ausflugszielen warten die Tiroler Regionen auch in diesem Sommer auf. Die Neuheiten für den Sommer 2024 im Überblick.
mehr erfahren