Innovative Gastro-Konzepte aus den Städten in Baden-Württemberg

Urban schlemmen im Süden Deutschlands

Schwäbische Tapas oder multikulturelles Soulfood, Pflanzenliebe oder Fleischlust, radikale Reduktion oder üppige Schlemmereien: Die Großstädte Baden-Württembergs sind an kulinarischer Vielfalt kaum zu überbieten. Wir stellen neun innovative urbane Genussplätze vor, an denen es sich hervorragend schlemmen lässt. Von der Vorzeigeküche bis zum versteckten Feinschmeckerparadies.

Hinterhof-Exotik – Café Tropical in Mannheim

"Geschlossene Gesellschaft" ist im Café Tropical in Mannheim ein Fremdwort. Hier sitzen die Gäste an langen Tischen im Hinterhof zusammen, ob sie sich kennen oder nicht. Die Betreiberinnen der Showcase Kitchen, Linda Dröge und Carolin Breckle, haben sich bewusst für ein Konzept entschieden, das den offenen und herzlichen Charakter Mannheims unterstreicht, und sorgen mit ihren kulinarischen Kompositionen für Gesprächsstoff. Bei Olivenlimonade und multikultureller Küche lassen sich wunderbar Kontakte knüpfen und aus Fremden werden schnell Freunde.
www.showcasekitchen.de

Café Tropical in Mannheim - Hinterhof-Exotik – Café Tropical in Mannheim

Kulinarischer Höhenflug – Restaurant Oben in Heidelberg

Alles Gute kommt von oben? Für das Gourmet-Restaurant „Oben“ im historischen Kohlhof in Heidelberg besteht daran kein Zweifel. Es liegt nicht nur auf dem Gipfel des Heidelberger Hausbergs Königstuhl, sondern lädt auch zu genussvollen Höhenflügen ein. Das hat auch der Guide Michelin erkannt und die „kulinarische Insel im Wald“ 2018 mit einem Stern geadelt. Auf der Speisekarte steht ein 13-Gänge-Menü, das gemeinsam an rustikalen Holztischen eingenommen wird. Für mindestens einen Gang werden die Gäste in die offene Küche und für die Weinauswahl in den Weinkeller eingeladen.
www.restaurant-oben.de

Restaurant Oben in Heidelberg - Kulinarischer Höhenflug – Restaurant Oben in Heidelberg

Badisch Sizilien – Fettschmelze in Karlsruhe

Pizzeria, Co-Working-Space, Club und Kulturlocation: In der „Fettschmelze“ im ehemaligen Karlsruher Schlachthof wird einiges geboten. Unangefochtener Star des Hauses ist jedoch die saftige „Fetti-Pizza“, die nicht nur nach durchzechten Nächten gut schmeckt. Die Zutaten kommen aus der Region rund um Karlsruhe und werden vom „fettesten Team“ mit „mucho Amore“ verarbeitet: Der Teig darf lange gären und wird nicht nur mit der schwäbischen Teigmaschine bearbeitet, sondern auch mehrfach von Hand geknetet, bevor er frisch belegt in den italienischen Ofen kommt. Delizioso!
www.fettschmelze.org

Fetteria Fettschmelze in Karlsruhe - Badisch Sizilien – Fettschmelze in Karlsruhe

Stern trifft Schokolade – Maltes Hidden Kitchen Baden-Baden

Von Mittwoch bis Samstag tut sich in einem klassischen Kaffeehaus in Baden-Baden ab 19 Uhr etwas Seltsames: Ein Wandregal mit Schokolade wird zur Seite geschoben und zum Vorschein kommt „Maltes Hidden Kitchen“. Unter der Hand von Malte Kuhn entstehen hier feinste Gerichte. Der Guide Michelin urteilt über das versteckte Küchenparadies: „Gekonnt reduziert man sich auf das Wesentliche, das Produkt steht immer im Mittelpunkt des Menüs.“ Im März 2022 hat er das Casual-Fine-Dining-Restaurant mit einem Stern ausgezeichnet, Gault&Millau folgte wenig später mit zwei Kochmützen.
www.exquisite-concepts.com

Maltes Hidden Kitchen in Baden-Baden - Stern trifft Schokolade – Maltes Hidden Kitchen Baden-Baden

Green City mit Nahverzehr – Freiburg Menü

Etwas Zeit sollte man für das neue Genusserlebnis in Freiburg auf jeden Fall mitbringen, denn das Studium der Speisekarte kann dort, wo das „Freiburger Menü“ serviert wird, etwas länger dauern: Mindestens 70 Prozent aller verarbeiteten Produkte müssen aus der unmittelbaren Region stammen. Damit ihr Weg transparent nachvollzogen werden kann, verrät die Karte alles über ihre Herkunft. Das Schlossbergrestaurant Dattler, das Dorint Thermenhotel Freiburg, das Hotel Oberkirchs Weinstube, das Hotel Stadt Freiburg, das Hotel Rappen und das Hotel Zum Roten Bären haben sich bereits auf das nachhaltige Konzept eingelassen. Weitere sollen folgen.
visit.freiburg.de

Nachhaltig reduziert – NOSH‘T in Heilbronn

24 Zutaten. Nicht mehr und nicht weniger: Damit kommen die Köche im neuen Heilbronner Restaurant „Nosh’t“ locker aus. Der Hintergrund dieser konsequenten Reduktion: Ein Gericht ist erst dann gut, wenn man nichts mehr weglassen kann", so Küchenchef Christopher Bollmann. Er sieht nachhaltige Küche nicht nur als Mode, sondern als kulinarische Notwendigkeit und setzt deshalb auf Frische und kurze Wege. Aber auch die Kreativität kommt nicht zu kurz. Viele der verarbeiteten Produkte gibt es so nicht zu kaufen. Sie wurden im Nosh‘t erfunden oder verändert.
www.nosht.de

NOSH'T in Heilbronn - Nachhaltig reduziert – NOSH‘T in Heilbronn

Multikulti mit Geschichte – Genusstouren in Pforzheim

In der Goldstadt Pforzheim leben Menschen aus über 140 Nationen, entsprechend vielfältig ist die internationale Küche. Wer hier in rund drei Stunden Spezialitäten aus Japan, Thailand, Indien, Venezuela, Korea, der arabischen Welt und Europa genießen möchte, sollte sich einer multikulturellen Genusstour anschließen. Dabei wird an verschiedenen Stationen die Weltküche der Stadt serviert und 2000 Jahre Geschichte von der römischen Siedlung bis zur Schmuck- und Uhrenindustrie lebendig.
www.stadt-land-enz.de

MultiKulti Genusstour in Pforzheim - Multikulti mit Geschichte – Genusstouren in Pforzheim

Schwäbische Tapas – Gasthaus Bären in Stuttgart

Das Gasthaus Bären in Stuttgart ist nach eigenen Angaben nicht nur das gemütlichste, sondern auch eines der innovativsten schwäbischen Restaurants. So hat man sich von der klassischen spanischen Tapas-Schule und dem Prinzip „viele kleine Teller“ abgewandt und serviert statt südländischer Spezialitäten schwäbische Küche in mundgerechten Probierportionen. Von Maultaschen und Kartoffelsalat bis zu Linsen und Spätzle. Wer sich zwischen den schwäbischen Mini-Gaumenfreuden nicht entscheiden kann, kombiniert einfach fröhlich.
www.gasthaus-baeren.de

Gasthaus Bären in Stuttgart - Schwäbische Tapas – Gasthaus Bären in Stuttgart

Place to be – Me and All Hotel in Ulm

Für City- und Business-Traveller, aber auch für Urban Locals ist das „Me and all“ Hotel in Ulm der Place to be, denn das Boutique-Hotel in der Nähe des Hauptbahnhofs bietet für alle Eventualitäten den richtigen Raum. Die Lounge und „Über“-Bar im achten Stock bietet neben einem grandiosen Ausblick vor allem die Möglichkeit zu Begegnung und Austausch. Ob beim Arbeiten im Co-Working-Space, beim Genießen von feinstem regionalen Streetfood, beim Entspannen bei einer Yoga-Session, bei einem Glas Wein oder bei der Open-Air-Disco mit ausgewählten DJs am Wochenende.
ulm.meandallhotels.com

ÜBER in Ulm - Place to be – Me and All Hotel in Ulm

Bestelle jetzt kostenlos deinen Urlaubskatalog aus BW! alle ansehen

Gastgeberverzeichnis von Bad Mergentheim

Zu Gast in Bad Mergentheim

Liebliches Taubertal

Höhlenreich Schwäbische Alb –  Höhlen, Quellen, Eiszeitschätze

Höhlenreich Schwäbische Alb – Höhlen, Quellen, Eiszeitschätze

Schwäbische Alb

Insel Mainau (Bodensee) – Eine ganze Insel für Kinder

Insel Mainau (Bodensee) – Eine ganze Insel für Kinder

Bodensee-Oberschwaben

Karlsruhe auf einen Blick - Entdecken & Erleben

Karlsruhe auf einen Blick

Mittlerer Oberrhein

Info-Paket Nördlicher Schwarzwald

Info-Paket Nördlicher Schwarzwald

Schwarzwald

Lörrach – Lebendiges Lörrach

Lörrach – Lebendiges Lörrach

Schwarzwald

Gastgeberverzeichnis Meersburg

Gastgeberverzeichnis Meersburg

Bodensee-Oberschwaben

Wandern auf der Schwäbischen Alb - Mythos Schwäbisch Alb

Wandern auf der Schwäbischen Alb - Mythos Schwäbisch Alb

Schwäbische Alb

Quelle: Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg

Inszenierung Upside Down vom Theater Titanick / Foto: © metaorange, Luca Migliore
12.04.2024

12. Naumburger Straßentheatertage vom 10. bis 12.05.2024

Naumburgs historische Straßen und Plätze verwandeln sich vom 10. bis 12. Mai 2024 im Rahmen der Straßentheatertage in bunte Bühnen.
mehr erfahren
Der Reinhold-Forster-Erbstolln in Siegen ist ein eindrucksvolles Denkmal der regionalen Bergbaugeschichte. / Foto: © djd/Touristikverband Siegen-Wittgenstein/Achim Meurer
12.04.2024

In Siegen-Wittgenstein hat der Bergbau eine lange Geschichte

Bergbausiedlung, Wodanstollen, Stahlbergmuseum und EisenZeitReiseWeg - das ist nur eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die sich in Siegen-Wittgenstein für eine spannende Zeitreise in die jahrtausendealte Bergbaugeschichte bieten.
mehr erfahren
Autor Stefan Kämpfen hat die besten 246 "signs" aus fast 140.000 Fotos ausgewählt. / Foto: © Stefan Kämpfen
11.04.2024

Signs, Signs, Signs: Mit Stefan Kämpfens Buch auf eine Weltreise durch das Schilder-Universum Über

Mehr als 20 Jahre, fast 70 bereiste Länder und rund 140.000 Fotos später hat sich der Journalist und Weltenbummler Stefan Kämpfen entschieden, die 246 besten Bilder in seinem dritten Buch festzuhalten.
mehr erfahren
Die Fassade des Karlsruher Schlosses bietet eine prächtige Leinwand für die Schlosslichtspiele. / Foto: © djd/KTG Karlsruhe Tourismus/Jürgen Rösner
11.04.2024

Kultursommer 2024 in Karlsruhe

Kultur hat in Karlsruhe schon immer einen hohen Stellenwert. Doch im Sommer 2024 erobert sie auch Straßen und Plätze und macht die ganze Stadt zu einem Highlight.
mehr erfahren
Die auf der Insel Reichenau am 20. April 2024 neu eröffneten Klostergärten, die sich an mittelalterlicher Gartengestaltung orientieren, laden zu Führungen oder Entdeckungstouren auf eigene Faust ein. / Foto: © Achim Mende
11.04.2024

Ins Reich der Sinne laden die Kräuterwochen am westlichen Bodensee ein

Kräuter sind in der Region allgegenwärtig - ob als Wildkräuter, in blühenden Gärten oder in der heimischen Küche. Diesen Reichtum feiern die Kräuterwochen am westlichen Bodensee vom 11. Mai bis 16. Juni 2024.
mehr erfahren
Panoramaansicht von Rothenburg ob der Tauber / Foto: © Rothenburg Tourismus Service I W. Pfitzinger
11.04.2024

Rothenburg ob der Tauber feiert 2024 750 Jahre Reichsstadt

Am 15. Mai 1274 bestätigte König Rudolf von Habsburg Rothenburg das Privileg einer Reichsstadt. Im Jahr 2024 sind es also 750 Jahre und die Stadt Rothenburg ob der Tauber feiert dieses Jubiläum mit einem besonderen Programm.
mehr erfahren
Aussicht vom Baumwipfelpfad an der Saarschleife / Foto: © Lukas Huneke
11.04.2024

Kleines Land, große Freizeit: Zwölf Gründe für einen Besuch im Saarland

Das Saarland, das flächenmäßig kleinste Bundesland Deutschlands, überrascht mit einer Fülle von Erlebnissen, die Erholungssuchende, Kulturinteressierte und Aktivurlauber gleichermaßen begeistern.
mehr erfahren
Im Liebhabertheater Schloss Kochberg wird die Opernsatire Die Theatralischen Abentheuer aufgeführt. / Foto: © Maik Schuck
10.04.2024

Saale-Unstrut feiert den Theatersommer 2024

Von der Inszenierung wie zur Goethezeit bis zum internationalen Straßentheaterfestival: Saale-Unstrut ist im Sommer 2224 ein Mekka für Schauspielbegeisterte.
mehr erfahren
Zeitgenössische Kunst trifft traditionelles Handwerk in Bayreuth / Foto: © SUTOSUTO
10.04.2024

Bildende Kunst aus Frankreich trifft oberfränkisches Brauhandwerk in Bayreuth

Spätestens seit der Eröffnung des Liebesbier Urban Art Hotels im Jahr 2022 ist das Brauereigelände von Maisel & Friends im oberfränkischen Bayreuth ein absoluter Geheimtipp für Kunstliebhaber.
mehr erfahren
Die Ginsburg ist die Ruine einer hochmittelalterlichen Höhenburg / Foto: © TVSW | Michael Bahr
08.04.2024

Auf den Spuren der Geschichte: Ritterpfad Ginsburg

Die Ginsburg, die Ruine einer hochmittelalterlichen Höhenburg beim Hilchenbacher Stadtteil Grund, ist das ganze Jahr über ein besonderes Ausflugsziel.
mehr erfahren