Neue Radtouren im Naturparadies in Südwestfalen

Radtouren im Naturparadies - Neue Radtouren im Naturparadies in Südwestfalen

Radfahren liegt voll im Trend. Immer mehr Menschen satteln um und erkunden die Landschaft aktiv mit dem Fahrrad. Im Naturparadies in Südwestfalen gibt es für Radfahrer jetzt drei neue Touren, die zu abwechslungsreichen Abstechern links und rechts der Eder einladen.

Das Projekt `Radwegenetz` stand auf unserer Agenda recht weit oben. Umso mehr freuen wir uns, dass die Radtouren pünktlich zum Frühjahr fertig gezeichnet sind und wir damit das touristische Angebot erweitern können“, sagt Andreas Bernshausen, Geschäftsführer der BLB-Tourismus GmbH. Der Fahrradtourismus gewinne immer mehr an Bedeutung und habe insbesondere durch die Corona-Pandemie noch mehr Fahrt aufgenommen. Andreas Bernshausen: „Der Bereich Radfahren ist für uns ein ergänzender Faktor zur Stärkung des heimischen Tourismus.“ Vor allem durch den Einsatz der E-Bikes seien die Mittelgebirgs-Landschaften zunehmend für eine große Interessengruppe erlebbar.

Die drei neuen Wege sind als Schleifen des Eder-Radweges angelegt. Der zertifizierte Eder-Radweg begleitet den Fluss über 171 Kilometer von der Quelle bis zur Mündung und verläuft auch durch Wittgenstein. Entlang dieser Strecke lohnt sich allerdings die ein oder andere Extra-Tour abseits der Route. Die drei Rundtouren stehen jeweils unter einem regionalen Thema und rücken die sehenswerte Natur sowie Kultur in den Fokus. Durch individuelle Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten können die Wege variabel eingeteilt werden. Jede Tour wird durch ein farbliches Logo gekennzeichnet.

Die Fahrradroute „Starke Landschaft – starke Tiere“ (grünes Logo) führt auf den Spuren der Wisente durch wunderschöne Ortschaften und idyllische Landschaften des Wittgensteiner Landes. Auf der knapp 40 Kilometer langen Strecke durch Aue-Wingeshausen, Berghausen, Raumland und Bad Berleburg kommen Radfahrer an der Wisent-Wildnis vorbei und werden zudem mit herrlichen Ausblicken auf das Naturparadies belohnt. Start und Ziel ist der Bahnhof in Aue.

Auf der etwa 20 Kilometer langen Tour „Adel im 21. Jahrhundert“ (orangenes Logo) geht es unter anderem vorbei an kulturellen Glanzpunkten der Stadt. Schloss Berleburg und die Skulptur „Goldenes Ei“ hoch über der Stadt gehören zu den möglichen Haltepunkten für die Radfahrer. Darüber hinaus führt der Weg durch Berghausen und Raumland. Start und Ziel ist der Bahnhof Bad Berleburg.

Die Rundschleife „Fluss – Felsen – Aussichten“ (blaues Logo) verspricht weite Ausblicke auf die Landschaft im unteren Edertal. Neben herausragender Natur bietet diese etwa 30 Kilometer lange Tour durch Raumland, Arfeld und Schwarzenau auch allerlei kulturelle Sehenswürdigkeiten: Bonifatiuskirche, Schmiedemuseum, offene Radwegekirche, Zentrum „Via Adrina“ sowie das Herrenhaus. Start und Ziel ist der Reisegarten in Raumland.

Wie bereits bei den Wanderprojekten hat die BLB-Tourismus GmbH auch bei der Konzeptionierung und Umsetzung der Radwege mit lokalen Partnern zusammengearbeitet. In enger Abstimmung mit der Stadt Bad Berleburg, weiteren Behörden sowie den Eigentümern konnten die Routen detailliert ausgesucht und letztlich vor Ort gezeichnet werden. „Ein Radwegenetz erfordert andere Merkmale als ein Wanderwegenetz. Bestenfalls begegnen sich Fahrradfahrer und Wanderer eher selten, denn somit können unerwünschte Begegnungen in der Natur vermieden werden“, erläutert Wolfgang Grund, Abteilungsleiter „Infrastruktur und Erholung“ bei der Stadt Bad Berleburg.

Für Interessierte gibt es den aktuellen Rad-Flyer inklusive Höhenprofil und weiteren Tourentipps. Dieser ist bei der Tourist-Information im Besucherzentrum des Naturparks Sauerland Rothaargebirge in Bad Berleburg erhältlich. Da die Tourist-Information aktuell wegen der Corona-Pandemie geschlossen ist, können sich Interessierte den Flyer gerne von der Homepage unter www.blb-tourismus.de herunterladen. Telefonische Anfragen sind unter 02751-93633 möglich, per Mail ist das Tourismusteam über info@blb-tourismus.de erreichbar. Bei Interesse kann der Flyer auch per Post zugeschickt werden.

Quelle: BLB-Tourismus GmbH

Paula Müllmann, Chefin der Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten, überzeugt sich selbst vom Angebot im BoW-Testcenter in Mallnitz. / Foto: © Verena Weiße
09.07.2024

Neues BoW-Magazin: Ein Stück Seele offenbaren

Die Best of Wandern-Regionen erzählen im neuen Best of Wandern-Magazin ihre ganz besonderen Geschichten. Jede gibt auf ihre Weise ein Stück ihrer Seele preis, was sie ausmacht, was sie einzigartig macht.
mehr erfahren
Nach einer schönen Wanderung darf eine Almjause nicht fehlen. / Foto: © djd/Tourismusverband Großarltal/Lorenz Masser
26.06.2024

Aktivurlaub im österreichischen Großarltal

In keinem Tal des Alpenlandes gibt es so viele urige Almhütten wie im Großarltal, rund 200 Kilometer von München entfernt, und Aktivurlauber können sich auf vielfältige Wanderwege freuen.
mehr erfahren
1. OutdoorWelt Ende August 2024 / Foto: © Yury Rymko auf Pixabay
26.06.2024

Veranstaltungstipp für Köln: 1. OutdoorWelt Ende August 2024

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Wandermagazins sowie des 25-jährigen Jubiläums des Urlaubsmagazins Tambiente findet vom 24. bis 25. August 2024 die 1. OutdoorWelt in Köln statt.
mehr erfahren
Mehrere hundert Kilometer markierte Nordic-Walking-Strecken machen die Heilbäder des Bayerischen Thermenlands zu einer Hochburg für die beliebte Trendsportart mit zwei Stöcken. / Foto: © Tourismusverband Ostbayern
24.06.2024

Bayerisches Thermenland: Sommer 2024 aktiv und entspannt genießen

Das Bayerische Thermenland ist ein Eldorado für Radfahrer, Wanderer, Nordic Walker, Golfer und alle, die den Kraftort Wald ganz neu erleben wollen - gerade jetzt im Sommer.
mehr erfahren
Möserer See im Frühling bei Morgenstimmung - Drohnenaufnahme Möserer Seestube / Foto: © Andreas Lienert I Region Seefeld
24.06.2024

Sausen & Schmausen - 5 leichte Wanderungen mit Jausen-Stopp in der Region Seefeld

Der Sommer ist in der Region Seefeld angekommen und die Wandersaison ist in vollem Gange! Deshalb möchten wir Ihnen heute die Top 5 der leichten Wanderungen mit Jauseneinkehr vorstellen.
mehr erfahren
Der Gemeine Holzbock ist die am häufigsten in Deutschland vorkommende Zeckenart. Er kann unter anderem FSME-Viren übertragen. / Foto: © Erik Karits auf Pixabay
19.06.2024

Zeckenstich mit fatalen Folgen: Die FSME-Gefahr ernst nehmen

Zeckenstiche können gefährliche Krankheitserreger wie das Frühsommer-Meningoenzephalitis-Virus (FSME) auf den Menschen übertragen.
mehr erfahren
Damit das Wandervergnügen nicht getrübt wird, sollte man trinken, bevor sich der erste Durst meldet. / Foto: © congerdesign auf Pixabay
19.06.2024

Richtig trinken und essen auf der Wandertour

Wandern ist eine wunderbare Art, die Natur zu genießen, die Kondition zu verbessern und die Seele baumeln zu lassen. Doch damit das Wandervergnügen nicht auf der Strecke bleibt, ist die richtige Verpflegung wichtig.
mehr erfahren
Horst Frese, Heimat- und Verkehrsverein Düdinghausen präsentiert stolz die Urkunden. / Foto: © Touristik Medebach
17.06.2024

Wandern auf Qualitätswegen in Düdinghausen in der Ferienregion Medebach

Die Ferienregion Medebach bietet eine Vielzahl abwechslungsreicher und naturnaher Wanderwege auf hohem Niveau und der Geologische Rundweg und der Naturpfad Kahler Pön wurden erneut als Premiumwege rezertifiziert.
mehr erfahren
Sächsische Schweiz – Bastei bei schönstem Sonnenschein / Foto: © Alfred Lichtenauer auf Pixabay
17.06.2024

Top 7 Wanderwege in Sachsen

Ob das faszinierende Elbsandsteingebirge, das Zittauer Gebirge, das Erzgebirge oder das Vogtland: Die Mittelgebirge in Sachsen bieten Wanderern viel Abwechslung.
mehr erfahren
Naturnaher, sanfter und ökologischer Tourismus bietet der Nationalpark Hohe Tauern / Foto: © Susanne auf Pixabay
14.06.2024

Spannende und Neue Naturerlebnisse 2024 rund um Österreich

Spannende und neue Naturerlebnisse rund um Österreich für den Sommer 2024 präsentieren wir Ihnen heute. Tiefenentspannt und gestärkt: Erholsam Wohlfühlen ist in Österreich ganz einfach.
mehr erfahren