Neue Radtouren im Naturparadies in Südwestfalen

Radtouren im Naturparadies - Neue Radtouren im Naturparadies in Südwestfalen

Radfahren liegt voll im Trend. Immer mehr Menschen satteln um und erkunden die Landschaft aktiv mit dem Fahrrad. Im Naturparadies in Südwestfalen gibt es für Radfahrer jetzt drei neue Touren, die zu abwechslungsreichen Abstechern links und rechts der Eder einladen.

Das Projekt `Radwegenetz` stand auf unserer Agenda recht weit oben. Umso mehr freuen wir uns, dass die Radtouren pünktlich zum Frühjahr fertig gezeichnet sind und wir damit das touristische Angebot erweitern können“, sagt Andreas Bernshausen, Geschäftsführer der BLB-Tourismus GmbH. Der Fahrradtourismus gewinne immer mehr an Bedeutung und habe insbesondere durch die Corona-Pandemie noch mehr Fahrt aufgenommen. Andreas Bernshausen: „Der Bereich Radfahren ist für uns ein ergänzender Faktor zur Stärkung des heimischen Tourismus.“ Vor allem durch den Einsatz der E-Bikes seien die Mittelgebirgs-Landschaften zunehmend für eine große Interessengruppe erlebbar.

Die drei neuen Wege sind als Schleifen des Eder-Radweges angelegt. Der zertifizierte Eder-Radweg begleitet den Fluss über 171 Kilometer von der Quelle bis zur Mündung und verläuft auch durch Wittgenstein. Entlang dieser Strecke lohnt sich allerdings die ein oder andere Extra-Tour abseits der Route. Die drei Rundtouren stehen jeweils unter einem regionalen Thema und rücken die sehenswerte Natur sowie Kultur in den Fokus. Durch individuelle Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten können die Wege variabel eingeteilt werden. Jede Tour wird durch ein farbliches Logo gekennzeichnet.

Die Fahrradroute „Starke Landschaft – starke Tiere“ (grünes Logo) führt auf den Spuren der Wisente durch wunderschöne Ortschaften und idyllische Landschaften des Wittgensteiner Landes. Auf der knapp 40 Kilometer langen Strecke durch Aue-Wingeshausen, Berghausen, Raumland und Bad Berleburg kommen Radfahrer an der Wisent-Wildnis vorbei und werden zudem mit herrlichen Ausblicken auf das Naturparadies belohnt. Start und Ziel ist der Bahnhof in Aue.

Auf der etwa 20 Kilometer langen Tour „Adel im 21. Jahrhundert“ (orangenes Logo) geht es unter anderem vorbei an kulturellen Glanzpunkten der Stadt. Schloss Berleburg und die Skulptur „Goldenes Ei“ hoch über der Stadt gehören zu den möglichen Haltepunkten für die Radfahrer. Darüber hinaus führt der Weg durch Berghausen und Raumland. Start und Ziel ist der Bahnhof Bad Berleburg.

Die Rundschleife „Fluss – Felsen – Aussichten“ (blaues Logo) verspricht weite Ausblicke auf die Landschaft im unteren Edertal. Neben herausragender Natur bietet diese etwa 30 Kilometer lange Tour durch Raumland, Arfeld und Schwarzenau auch allerlei kulturelle Sehenswürdigkeiten: Bonifatiuskirche, Schmiedemuseum, offene Radwegekirche, Zentrum „Via Adrina“ sowie das Herrenhaus. Start und Ziel ist der Reisegarten in Raumland.

Wie bereits bei den Wanderprojekten hat die BLB-Tourismus GmbH auch bei der Konzeptionierung und Umsetzung der Radwege mit lokalen Partnern zusammengearbeitet. In enger Abstimmung mit der Stadt Bad Berleburg, weiteren Behörden sowie den Eigentümern konnten die Routen detailliert ausgesucht und letztlich vor Ort gezeichnet werden. „Ein Radwegenetz erfordert andere Merkmale als ein Wanderwegenetz. Bestenfalls begegnen sich Fahrradfahrer und Wanderer eher selten, denn somit können unerwünschte Begegnungen in der Natur vermieden werden“, erläutert Wolfgang Grund, Abteilungsleiter „Infrastruktur und Erholung“ bei der Stadt Bad Berleburg.

Für Interessierte gibt es den aktuellen Rad-Flyer inklusive Höhenprofil und weiteren Tourentipps. Dieser ist bei der Tourist-Information im Besucherzentrum des Naturparks Sauerland Rothaargebirge in Bad Berleburg erhältlich. Da die Tourist-Information aktuell wegen der Corona-Pandemie geschlossen ist, können sich Interessierte den Flyer gerne von der Homepage unter www.blb-tourismus.de herunterladen. Telefonische Anfragen sind unter 02751-93633 möglich, per Mail ist das Tourismusteam über info@blb-tourismus.de erreichbar. Bei Interesse kann der Flyer auch per Post zugeschickt werden.

Quelle: BLB-Tourismus GmbH

Auf Nepomuk's Weg der Sinne kommt man dem tosenden Hirzbach Wasserfall ganz nahe. / Foto: © djd/TVB Bruck Fusch/Matthias Kendler
12.05.2022

Aufregend, erfrischend und belebend

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern in Österreich mit dem knapp 3.800 Meter hohen Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs, steht für unberührte Natur und viel Platz fernab vom Massentourismus.
mehr erfahren
Auf dem Badeplatz in Bad Bibra können sich Wanderer im Kneippbecken abkühlen. / Foto: © Saale-Unstrut-Tourismus e.V., Transmedial
11.05.2022

Wandern mit Kneipp Effekt in der Wein- und Kulturregion Saale Unstrut

Am 17. Mai jährt sich Sebastian Kneipps Geburtstag zum 201. Mal. Saale-Unstrut präsentiert zum Anlass wohltuende Kneipp-Spaziergänge und Wanderungen zu kühlen Quellen.
mehr erfahren
Am Hübichenstein über Bad Grund erwartet die Wanderer eine atemberaubende Aussicht. / Foto: © djd/TOURISTAG Bad Grund/Fotoweberei/Luca Weber
10.05.2022

Nachhaltige Wandertouren im Harz

Die Harzer Bergstadt Bad Grund wurde als nachhaltiges Reiseziel ausgezeichnet, denn die schönsten Wanderwege starten hier direkt vor der Tür.
mehr erfahren
Auf dem Trekkingplatz Döbraberg im Frankenwald / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher / Tourismusverband Franken e.V.
06.05.2022

Aktive Freiheit für den Frühling 2022 in Franken

Gerade jetzt im Frühling ist die ideale Zeit, um die einzigartigen Landschaften im Urlaubsland Franken in Bayern beim Wandern und Radeln zu entdecken.
mehr erfahren
Eine fordernde Bergtour, die Schwindelfreiheit und Trittsicherheit voraussetzt, führt Bergsportler hinauf auf den Bettelwurf. / Foto: © djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens/Moritz Klee
06.05.2022

Vielseitige Wandererlebnisse in Tirol

Die Ferienregion Hall-Wattens im Herzen Tirols glänzt im Sommer wie Herbst mit einem Wanderparadies am Berg und im Tal.
mehr erfahren
Trailrunning in Mittersill / Foto: © Trailrun Austria, Mittersill Plus GmbH
06.05.2022

Über Stock und Stein laufen in der Region Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden

Im Laufschritt erkunden Trailrunner*innen, ausgehend von Mittersill im SalzburgerLand, die Hohen Tauern und die Kitzbüheler Alpen.
mehr erfahren
Sound of Seefeld - Echt weitläufig - Seefelder Spitze im Herbst / Foto: © Region Seefeld, Mathias Obmascher
05.05.2022

Griass di, Tirols Hochplateau

Seefelds langjähriger Vorname Olympiaregion ist ab sofort Schnee von gestern. Die Vielfalt auf 1.200 Metern zu jeder Jahreszeit sowie die besondere Lage zwischen Berg und Tal bestimmen die Identität der Region. Deshalb trägt sie ab sofort einen neuen Namen: Region Seefeld – Tirols Hochplateau.
mehr erfahren
Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln / Foto: © Woidlife, Tourismusverband Ostbayern
05.05.2022

Weite Blicke über das Grüne Dach Europas

Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln.
mehr erfahren
Foto: © ideenwerk werbeagentur gmbh, SalzburgerLand Tourismus
05.05.2022

Kinderleicht.Wandern im Salzburger Pongau

Der Salzburger Pongau gilt mit seinen Almen, Tälern und Gipfeln, Erlebnisbergen, Themenwanderwegen und Bergbahnen als besonders beliebte und attraktive Wanderdestination für Familien.
mehr erfahren
Himmlische Aussichten ins Neckartal vom Neckarsteig / Foto: © Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
02.05.2022

Himmlische Aussichten ins Neckartal

Der Neckarsteig führt von den Gundelsheimer Weinbergen bei Bad Wimpfen bis nach Heidelberg und windet sich auf ca. 128 km am Fluss Neckar entlang.
mehr erfahren