Aktiv zur Entspannung im Urlaub in Franken

Wenn die Schritte auf weichen Waldpfaden federn, die Räder auf gut ausgebauten Routen wie von selbst dahin rollen und malerische Aussichten das Auge verwöhnen ist der Alltag in Franken schnell ganz weit weg. Mit seiner eindrucksvollen Tourenvielfalt weist das Reiseland Wanderern und Radlern Wege zur aktiven Entspannung.

Jede der 16 fränkischen Urlaubslandschaften hat ihren ganz eigenen Charakter. Das gilt auch für die zehn Naturparks, die mit rund 15.000 Quadratkilometern Fläche fast die Hälfte des Reiselands ausmachen. Hier tauchen Erholungssuchende in tiefe Wälder ein, folgen schmalen Pfaden zwischen zerklüfteten Felsen hindurch oder streifen über sonnige Wacholderheiden. Ein vielfältiges und bestens ausgeschildertes Wegenetz durchzieht diese mal urwüchsigen, mal sanften Landschaften. In keiner anderen deutschen Wanderregion gibt es so viele zertifizierte Qualitätswege wie in Franken: Ganze 48 Routen tragen das Siegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ des Deutschen Wanderverbands oder das Siegel „Premiumweg“ des Deutschen Wanderinstituts. Für jeden Anspruch ist etwas dabei – von Fernstrecken über Tages- und Halbtagestouren bis zum zwei Kilometer langen, barrierefreien Rundweg.

Fernstrecken zum Gipfelglück in Franken

Ein weiterer Beleg für Frankens Wanderqualität sind seine zwei „Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland“: Das „Räuberland“ im Spessart-Mainland darf sich ebenso mit diesem Siegel schmücken wie der Frankenwald. Beide sind echte Drehscheiben im Netz der Qualitätswege. So nehmen etwa in Untereichenstein im Frankenwald der „Frankenweg – Vom Rennsteig zur Schwäbischen Alb“ und der „Fränkische Gebirgsweg“ ihren Anfang.

Kostenlose Urlaubskataloge aus Franken alle ansehen

Romantisches Franken – Historische Städte

Historische Städte im romantischen Franken

Romantisches Franken

Romantischen Franken - Radkarte

Romantischen Franken - Radkarte

Romantisches Franken

Infopaket Aktivurlaub im Fränkischen Weinland

Infopaket Aktivurlaub im Fränkischen Weinland

Franken

Der „Frankenweg“ ist stolze 520 Kilometer lang und führt durch sechs ganz unterschiedliche Reiselandschaften. Vom teils wilden Frankenwald über das sanfte Maintal im Obermain•Jura geht es in die Fränkische Schweiz und das Nürnberger Land, wo stolze Burgen ebenso zu Zwischenstopps einladen wie die traditionellen Brauereigasthöfe. Im Naturpark Altmühltal stoßen die Wanderer auf Spuren der Römer, bevor der Weg sie zum Abschluss ins Fränkische Seenland führt. Auch der „Fränkische Gebirgsweg“ verläuft Richtung Süden, dabei nimmt er aber zuerst Kurs auf Frankens höchste Gipfel, die im Fichtelgebirge liegen.

Beste Aussichten für Wanderer

Spuren der Geschichte machen manche Wandertour in Franken zur spannenden Zeitreise. Ein Paradebeispiel dafür ist der „Burgen- und Schlösserwanderweg“ in den Haßbergen, der auf einer Länge von rund 190 Kilometern zu 15 Burgen, 26 Schlössern sowie 20 vorgeschichtlichen Fliehburgen und Wallanlagen führt. Besonders beliebt bei den Wanderern sind außerdem aussichtsreiche Strecken wie der „Steigerwald-Panoramaweg“ (161 km), der „Panoramaweg Taubertal“ (133 km) oder auch der „Bischofsgrüner Panoramaweg“, der sich mit zehn Kilometern Länge an einem Nachmittag erwandern lässt. Oft verlaufen diese Routen auf der Anhöhe über idyllischen Flusstälern.

Das Video Weinlese in Franken: bunter Herbstzauber und Federweißer | Reisen zum Frankenwein wurde von YouTube eingebettet und stammt von FrankenTourismus,

 

Freie Fahrt zum Flussgenuss

Während die Wanderer den Ausblick über Frankens Flüsse genießen, sind Radler entspannt an deren Ufer unterwegs. Wegen ihrer Bedeutung für die Wasserversorgung, aber auch als Transportwege waren die Flüsse jahrhundertelang die Lebensadern der Region. Das gilt besonders für den Main, an dem kulturelle Zentren wie Bayreuth, Bamberg und Würzburg mit ihren UNESCO-Welterbestätten liegen, aber auch Brauereihochburgen wie Kulmbach und Bad Staffelstein, sonnenverwöhnte Weinhänge und gastfreundliche Winzerdörfer. All das und unzählige weitere Eindrücke verbindet der MainRadweg auf seiner rund 600 Kilometer langen Route von den beiden Quellen des Mains bis zu seiner Mündung.

Nürnberg, Fürth, Erlangen, Forchheim und schließlich die UNESCO-Welterbestadt Bamberg: Auch der RegnitzRadweg bietet zahlreiche Kulturhighlights. Dazwischen folgt die Strecke den malerischen Windungen der Regnitz auf der Talroute oder dem Main-Donau-Kanal auf der etwas kürzeren Kanalroute. Beide lassen sich zu einer etwa 156 Kilometer langen Rundtour verbinden. Vier Flüsse verbindet der Tauber Altmühl Radweg: Er beginnt am Main und endet an der Donau, Tauber und Altmühl sind die Wegbegleiter. Mit ihnen durchqueren die Radler die Weinberge und Fachwerkstädtchen im Lieblichen Taubertal, das Fränkische Seenland mit dem Altmühlsee als erfrischendem Zwischenstopp und schließlich die Felslandschaften und Wacholderheiden des Naturpark Altmühltal mit ihrer südländischen Atmosphäre. Zwischendurch geht es im Romantischen Franken von Rothenburg o.d.T. aus über die Hügel im Naturpark Frankenhöhe – die einzige etwas anstrengendere Passage an der rund 350 Kilometer langen Route.

Wer knackige Anstiege und sportliche Herausforderungen sucht, hat andere Routen zur Auswahl: Die Mittelgebirgshöhen und weiten Wälder im Radelparadies Franken bieten auch für Mountainbiker vielfältige Strecken. Eines gehört auf Radel- und Wandertouren in Franken aber immer mit dazu: die gemütliche Einkehr. Heimische Spezialitäten, regionale Biere und aromatische Frankenweine geben Energie für die nächste Etappe.

Die Tourplanung beginnt in Franken online: Alle Qualitätswege und Tourvorschläge für Radler sowie wander- und radelfreundliche Gastgeber, Pauschalen für Aktivurlauber und Serviceangebote sind auf der FrankenTourismus- Website unter www.frankentourismus.de/aktiv zu finden.

Quelle: Tourismusverband Franken e.V.

Wandern in der Region Müllerthal – Kleine Luxemburger Schweiz / Foto: © Christof Weber www.cwphoto.lu; Luxemburgische Jugendherbergen VoG
10.08.2022

Quer durch den Geopark Mëllerdall wandern

Vom 24. bis 25. September 2022 steht die Carlo Hemmer-Wanderung in der Region Müllerthal – Kleine Luxemburger Schweiz auf dem Programm.
mehr erfahren
Markus Glöckler und Peter Ritzel / Foto: © Michael Boegle, Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
09.08.2022

Kulinarische Highlights im Sommer 2022: Genusswandern und SummerWine

Der Sommer hält weitere Genussevents und Highlights bereit. Vom 4. Juli bis 15. Oktober 2022 können Wanderfans die Natur genießen und die Region schmecken bei der neuen „Genusswanderung“ in Bad Krozingen.
mehr erfahren
Von der frisch restaurierten Löwenburg geht der Blick auf den im Hintergrund zu sehenden Herkules, das Wahrzeichen Kassels. / Foto: © djd/Museumslandschaft Hessen Kassel/Bernd Schoelzchen
01.08.2022

Und hoch über der Stadt thront die Löwenburg

Für die meisten Wanderfreunde sind Spätsommer und Herbst die liebsten Jahreszeiten: Die Hitze des Hochsommers ist verflogen, die Natur zeigt sich in ihrem schönsten Kleid, so auch Kassel in Nordhessen.
mehr erfahren
Die Region Teutoburger Wald zeichnet sich durch viele naturbelassene Wanderwege aus. / Foto: © djd/Teutoburger Wald Tourismus/F. Grawe
01.08.2022

Wanderglück zwischen Natur und Kultur

Eine herrliche Natur und großartige Aussichten genießen, durch historische Städte und schöne Parks spazieren: Die Wanderregion Teutoburger Wald zwischen Weser, Ems und Lippe bietet tolle Ausflugsmöglichkeiten.
mehr erfahren
Mit etwas Glück oder kundiger Führung lassen sich die Rothirsche im Morgennebel bei der Brunft beobachten. / Foto: © djd/TourismusMarketing Niedersachsen/Dieter Damschen
29.07.2022

Wild auf Wild - Urlaub in Niedersachsen

Im Herbst ist die Hirschbrunft in den niedersächsischen Wäldern ein beeindruckendes Naturschauspiel: Weithin ist das Röhren der Rothirsche zu hören.
mehr erfahren
Die atemberaubende Seilbrücke des 1. Sagen-Klettersteigs Österreichs am Glungezer. Die Aussicht auf das gegenüberliegende Karwendelgebirge ist fantastisch. / Foto: © hall-wattens.at
29.07.2022

Atemberaubender 1. Sagen-Klettersteig Österreichs am Glungezer eröffnet

Auf dem neuen 1. Sagen-Klettersteig Österreichs am Glungezer eröffnet sich der Blick auf über 400 Alpengipfel, gleichzeitig taucht man in die magische Sagen- und Märchenwelt der Berge ein.
mehr erfahren
Der Skywalk Sonnenstein bietet einzigartige Ausblicke über die Landschaft im Eichsfeld bis hin zum südlichen Harz, zum Kyffhäuser, zum Ohmgebirge und zur Goldenen Mark Duderstadt. / Foto: © djd/HVE Eichsfeld Touristik/Iris Blank
26.07.2022

Die besten Tipps für einen Urlaub 2022 im Herzen Deutschlands

Eine einzigartige Landschaft, sagenumwobene Burgen, geschichtsträchtige Städte, weite Felder und Naturdenkmäler: Es gibt viele Gründe für einen Urlaub in Eichsfeld im Herzen Deutschlands.
mehr erfahren
Ob per Bike, zu Fuß oder in Kombination – nicht viele Urlauber wissen, wie weitläufig, hochalpin und dabei unberührt die Tiroler Region St. Anton am Arlberg ist. / Foto: © TVB St. Anton am Arlberg/Fotograf Patrick Bätz
25.07.2022

Mehr vom Berg dank (E-)Bike & Hike

Ob Anfänger, Hobby- oder Profiathlet: St. Anton am Arlberg in Tirol ist international bekannt für seinen sportlichen Charakter mit Aktivitäten und Routen für jeden Anspruch.
mehr erfahren
Das Wandern im Wolftal ist ein besonderes Erlebnis. / Foto: © Wolftal Tourismus
25.07.2022

Wander-Dreierlei 2022 im Schwarzwald - Urlaub in Nationalparkregion

Bei drei sagenhaften, von erfahrenen Schwarzwald-Guides geführten Touren im Rahmen der Wander-Dreierlei können die Wandernden das wunderschöne Wolftal mit seinen magischen Orten erkunden.
mehr erfahren
Oberhalb des Zeller Sees genießen Wanderer gute Aussichten auf die Gipfel der Hohen Tauern und auf die Pinzgauer Grasberge. / Foto: © djd/Tourismusverband Maishofen/Gruber Michael
20.07.2022

Berge, Rad und Badespaß in Maishofen

Hohe Berge und glasklares Wasser – diese aktiv-erfrischende Kombination sorgt auch im Salzburger Pinzgau für abwechslungsreiche Urlaubserlebnisse.
mehr erfahren